| 21:02 Uhr

Teams rutschen ab
Regionalliga: Magere Ausbeute für FCH-Nachwuchs

Homburg. Mit nur einem einzigen Punkt gehen die drei Regionalliga-Nachwuchsteams des FC Homburg aus dem Wochenende. Die U19 der Grün-Weißen verlor beim Tabellenführer SV Elversberg klar mit 1:4.Die Partie begann für die Mannschaft von Trainer Michael Berndt unglücklich. Durch ein Eigentor (5.) geriet Homburg schnell in Rückstand. Mit den Treffern von Luis Kerner (35.) und David Hebel (42.) zum 3:0 war die Partie bereits nach 45 Minuten entschieden. Der FCH verkürzte zwar durch Mohammad Gholami auf 1:3, aber Elversberg traf durch Kerner erneut und gewann ungefährdet mit 4:1. Damit rutscht die U19 des FCH in der Tabelle auf Platz zehn ab. Von Markus Hagen

Auf diesem Rang liegt auch die Homburger U17 nach einem enttäuschenden 2:2 auf eigenem Platz gegen den Drittletzten SV Elversberg II. Auch die B-Jugend lag schnell in Rückstand. Die SVE war durch Fabio Lanfranco schon nach zwei Minuten erfolgreich. Luca Rau und Nico Christmann brachten den FCH zwar mit 2:1 in Führung, aber Elversberg glich durch Jonathan Böffel zum 2:2-Endstand aus.

Beim Tabellensiebten SV Gonsenheim unterlag die U15 des FC Homburg und rutschte damit auf Platz sechs zurück. Fabian Kreidler und Domenico Radice trafen für die Gonsenheimer.