| 00:00 Uhr

Regionalliga: FCH testet in Ramstein gegen den SVN Zweibrücken

Homburg/Zweibrücken. Neun Tage nach dem Trainingsauftakt bestreitet der Fußball-Regionalligist FC Homburg seinen dritten Test an diesem Samstag ab 14 Uhr beim FV Olympia Ramstein gegen den SVN Zweibrücken. Für die Elf von Trainer Adis Herceg ist es das erste Vorbereitungsspiel. Marija Herceg

Ziel des 35-Jährigen ist, dass sich seine neue Mannschaft einspielt.

Mit dem Verlauf der Vorbereitungsphase ist Homburgs Trainer Jens Kiefer bisher zufrieden. Die neu formierte Mannschaft zeige schon gewisse Konturen, obwohl vom letztjährigen Kader nur noch sieben Spieler übriggeblieben sind. Dagegen verzeichnen die Grün-Weißen bereits 14 Neuzugänge. Angesichts dieser Fluktuation ist der neue FCH-Trainer mit den Leistungen beim 5:0-Sieg beim SV Hermersberg und beim 6:1-Erfolg beim FSV Jägersburg zufrieden.

,,Die Kaderplanung ist noch nicht abgeschlossen", betonte Kiefer, da ihm der Etat noch zwei weitere Neuzugänge zugestehe. Auf der Innenverteidiger-Position und im offensiven Mittelfeld würde er gerne noch nachlegen. Einige Testspieler hat der Homburger Coach bereits im Training und den Vorbereitungsspielen beobachtet. Dazu gehört auch Tom Koblenz. Der 19-jährige gebürtige Homburger aus der U 19 des Bundesligisten TSG Hoffenheim hat bereits einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen, wie auch bei Nils Fischer. Der 27-jährige Innenverteidiger hat zuletzt für den 1. FC Saarbrücken gespielt und kann auf 107 Einsätze in der Dritten Liga verweisen.

Gegen Zweibrücken kann Jens Kiefer auf seinen aktuellen Kader zurückgreifen. Auch Giancarlo Pinna, der wegen eines Pferdekusses am Oberschenkel in Jägersburg pausieren musste, ist wieder dabei. Auf Christian Grimm muss er wegen einer Fersenprellung verzichten.