| 22:10 Uhr

Raphael Holzdeppe trifft in Karlsruhe auf Sechs-Meter-Springer

Karlsruhe. Im Stabhochsprung geht die Höhenjagd der Männer in die nächste Runde. Nachdem es in Düsseldorf am Mittwoch nicht über 5,60 Meter hinausging, dürfte die Latte an diesem Samstag in Karlsruhe für den Sieg wieder höher liegen. red/maw

Denn neben Weltmeister Shawn Barber (Kanada, Bestleistung 6,00 m), Hallen-Weltmeister Kostadinos Filippidis (Griechenland, 5,91 m) und Vize-Weltmeister Raphael Holzdeppe (5,92 m) vom LAZ Zweibrücken ist diesmal auch Weltrekordler Renaud Lavillenie (6,16 m) aus Frankreich am Start. Er kennt die Anlage gut: Als sie 2013 bei der Hallen-Europameisterschaft in Göteborg (Schweden) aufgebaut war, flog er dort über 6,01 Meter.

Nach seinem "Salto nullo" in Düsseldorf soll es für Raphael Holzdeppe beim Karlsruher Indoor-Meeting wieder hoch hinaus gehen. Am Rande des Zweibrücker Hallenstürmer-Cups hatte der 26-Jährige betont, dass er in dieser Saison "endlich auch die Sechs-Meter-Marke knacken möchte".