| 00:00 Uhr

Rad-Spezialisten kämpfen gegen den Berg und die Zeit

 David Ames zählt zu den Mitfavoriten bei der U 19. Foto: Hagen
David Ames zählt zu den Mitfavoriten bei der U 19. Foto: Hagen FOTO: Hagen
Homburg. Auf der Käshofer Straße L 120, wo jährlich die PS-starken Motoren beim HAC-Bergrennen dröhnen, sind am Samstag die Radrennfahrer bei den Landesmeisterschaften im Bergzeitfahren für das Saarland und für den Landesverband Pfalz am Start.Für die Hobbyfahrer und die Schüler U 13 geht es über 1,33 Kilometer. Michèle Hartmann

5,48 Kilometer stehen für die anderen Altersstufen auf dem Programm. Bernhard Walzer, Vorsitzender des gastgebenden und ausrichtenden Vereins Radlerfreunde Homburg : "Wir erwarten rund 160 Starter aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz." Gewertet werden jeweils die Titelträger und Medaillengewinner getrennt von ihren jeweiligen Landesverbänden.

Los geht es um zehn Uhr mit dem Hobbyrennen für Jedermann (bis 18 Jahre). Hier kann jeder Radfahrer, ob Mitglied in einem Verein oder nicht, mitmachen. Ein Start ist aber nur mit Helm möglich. Anschließend werden ab 10.15 Uhr die Schülerinnen und Schüler der U 11 und auch die Altersklasse U 13 ihr Rennen austragen.

Für elf Uhr ist der Start der U 15 und ab 11.19 Uhr die U 17 vorgesehen. Die Junioren U 19 sind ab 13 Uhr auf der Strecke. Mit dabei sind dann auch die Juniorinnen U 19, die Frauen sowie die Seniorenklassen zwei bis vier. Für Hobbyradrennsportler ab 18 Jahren beginnt der Wettkampf ab 14 Uhr. Die Männer der U 23 und der ABC-Klasse starten um 14.30 Uhr.

Ab 15 Uhr sind die Fahrer der U 19 bis zu den ABC-Klassen sowie die Senioren noch einmal über die 5,48 Kilometer gefordert. Beim Jagdrennen gehen die Fahrer entsprechend der Zeiten ihres Durchgangs am frühen Nachmittag auf die Strecke. Das bedeutet, dass der Zeitbeste zuerst startet und die Verfolger entsprechend mit einem Zeitrückstand vom Vorwettkampf. Siegchancen rechnet sich David Ames von den Radlerfreunden Homburg im Rennen der U 19 aus. Im letzten Jahr setzte er sich beim Bergzeitfahren bei den Saarlandmeisterschaften durch.