| 20:01 Uhr

Hallenmasters
Ein paar Überraschungen und ein neues Spitzenteam

Hangard. Hallenmasters: Hellas Bildstock führt die Wertungstabelle an. SV Bliesmengen Vierter beim Qualifikationsturnier in Hangard. Von Markus Hagen und Svenja Hofer

Lange hielt sich der SV Bliesmengen beim Qualiturnier zum Hallenmasters in Hangard schadlos. Erst im Spiel um Platz drei ging dem Tabellenzweiten der Fußball-Verbandsliga Nordost die Luft aus. Mit 1:5 musste sich der SVB dem Saarlandligisiten SV Auersmacher mit 1:5 geschlagen geben.

Mevin Heid brachte Auersmacher in Führung. Bliesmengen glich durch Paolo Valentini aus. Dann aber legte der SVA durch Felix Laufer (2), Hasan Sonsuz, Marco Philipp Wunn nach. Turniersieger wurde der SV Bildstock, der sich im Finale durch Tore von Lukas Schweitzer (2), Julian Kriesch, Marco Caligiuri und Stefano Sottosanti mit 5:2 gegen die Spielvereinigung Quierschied immerhin 31,5 Wertungspunkte sicherte. Damit hat Hellas Bildstock nach den ersten zehn von 46 Qauliturnieren an die Spitze gesetzt.

Vor der Finalrunde war neben Bliesmengen auch Verbandsliga-Spitzenreiter SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim und Saarlandligist FSV Jägersburg am Ball. In der Gruppe D kam Ballweiler zunächst gegen Auersmacher durch Tore von Leon Busch, Johannes Federmeyer und Frederic Stark zu einem 3:3. Nach dem 3:1 (Tore durch Daniel Rebmann, Johannes Federmeyer und Marvin Schneider) gegen den TuS Fürth reichte ein 0:0 der SG gegen den Saar 05 II zum Weiterkommen. In der Gruppe E mit gewann Saarlandligist Jägersburg zunächst durch Treffer von Paul Manderscheid (2), Ibrahin Zeini (2) und Lukas Schmitz mit 5.3 gegen Bildstock II. Dann unterlag der FSV dem SC Hauenstein 1:6. Es reichte aber zum Weiterkommen. Bliesmengen bezwang in der Gruppe C durch zwei Tore von Nico Valentini und Nils Hofknecht Wiebelskirchen mit 3:0. Durch Treffer von Oliver Schramm (2), Sascha Bickelmann, Maximilian Escher (2) und Nils Hoffknecht setzte sich der SVB gegen Freisen 7:3 durch. Mit 15:1 wurde Brebach II bezwungen. Als Gruppensieger kam der SVB weiter.



In der Zwischenrunde trennten sich der SV Merchweiler und Bliesmengen 2:2. Für den SVB trafen Steffen Nagel und Sascha Bickelmann. Nico Valentini, Maximilian Escher und Oliver Schramm trafen zum 3:2-Sieg des SVB gegen die Spielvereinigung Quierschied. Damit stand Bliesmengen im Viertelfinale, das sowohl der FSV Jägersburg, als auch die SG Ballweiler-Wecklingen verpassten. Jägersburg verlor in der Zwischenrunde gegen Auersmacher mit 3:6 und gegen den Gastgeber Hangard mit 1:7. Die SG Ballweiler kam gegen den SC Hauenstein zu einem 3:3. Mit 0:4 unterlang das Rubeck-Team dem SV Hellas Bildstock.

Der SV Bliesmengen/Bolchen traf in seinem Viertelfinale auf die SG Landsweiler/Lebach. Durch Tore von Sascha Bickelmann (2) und Maximilian Escher siegte der SVB mit 3:2 und stand im Halbfinale. Hier unterlagen die Bliesmenger der SpVgg. Quierschied trotz Treffern von Oliver Schramm und Steffen Nagel mit 2:3. Im Spiel um Platz drei folgte dann die Niederlage gegen Auersmacher.

Beim Turnier der SG Linxweiler setzte sich der Landesligist FC Kutzhof überraschend im Endspiel mit 3:1 gegen die junge Mannschaft des Regionalligisten SV Elversberg durch. Beim mit 65 Wertungspunkten am höchsten dotierten Turnier des SV Gersweiler sicherten sich die SF Köllerbach die Zähler für den Sieg nach dem 3:2 gegen den FC Rastpfuhl. Am Schaumberg in Hasborn kam es im Endspiel zu einem Lokalkampf zwischen der Hertha aus Wiesbach und dem FV Eppelborn, das der Oberligist mit 2:1 für sich entschied. Beim Cup der SG Körprich/Bilsdorf gab es im Finale eine kleine Überraschung. Oberligist FV Diefflen verlor in einem spannenden Endspiel mit 3:4 gegen den SV Mettlach.