| 20:15 Uhr

Billard-Bundesliga
PBC Altstadt startet mit zwei Pleiten in Bundesligarunde

Altstadt. Da hatten sich die Poolbillardspieler des PBC Joker Altstadt mehr ausgerechnet. Die ersten beiden Punktspiele gingen für den Aufsteiger in erste Bundesliga am vergangenen Samstag und Sonntag verloren.

Zunächst unterlagen die Saarländer beim BC Queue Hamburg klar mit 2:6. Einen Tag später musste Altstadt beim PBC Schwerte eine knappe 3:5-Niederlage einstecken.

 In Hamburg gab es zunächst eine äußerst knappe 121:125-Niederlage im 14.1 Endlos für Altstadts Nationalspieler Sebastian Staab. Marco Dorenburg unterlag in seinem 8-Ball-Spiel knapp mit 1:2-Sätzen. Andre Daniel gab seine 9-BallPartie mit 0:2 ab, wie auch Sebastian Ludwig die folgende 10-Ball-Begegnung. Mit 4:0 führte Hamburg nach der ersten Hälfte. Durch einen Erfolg von Ludwig im 14.1-Endlos und dem 8-Ball-Sieg von Staab verkürzte Altstadt zwar auf 2:4, doch die anschließenden 9-Ball- und 10-Ball-Spiele gingen zum 2:6-Endstand verloren.

 Viel enger ging es am Sonntag in Schwerte zu. Staab begann wieder die erste Partie und gewann sein 14.1 Endlos klar mit 125:57. Dorenburg gab sein 8-Ball-Spiel wieder mit 1:2 ab. Mit 0:2 verlor Daniel sein 9-Bal-Duell und Ludwig seine 10-Ball-Begegnung mit 0:2. Schwerte führte mit 3:1. Und erhöhte nach der zweiten 14:1-Endlos-Partie, die Ludwig abgab. Sebastian Staab verkürzte zwar durch seinen Sieg im 8-Ball auf 2:4, aber die anschließende 9-Ball-Partie verloren die Saarländer durch Dorenburg zum 5:2 für Schwerte. Da nutzte auch der 2:1-Sieg von Daniel im letzten 10-Ball Spiel für den Aufsteiger nichts mehr.



 Am 19. und 20. Oktober hat der PBC Joker Altstadt nun zwei Heimspiele. Zunächst ist der BC Oberhausen, dann der BC Neukirchen-Vluyn zu Gast.

(ha)