| 20:04 Uhr

2. Poolbillard-Bundesliga
PBC Joker Altstadt hat doppelte Chance zu punkten

Altstadt. Poolbillard: Bad Saulgau und Dachau II zu Gast.

Sehr eng geht es an der Tabellenspitze der 2. Poolbillard-Bundesliga Gruppe Süd zu. Tabellenführer BC Sindelfingen führt punktgleich mit dem PBC Joker Altstadt mit jeweils 19 Zählern die Liga an. Der Tabellendritte BV Mörfelden Walldorf liegt aber nur einen Punkt schlechter dahinter. Daher dürfen sich die Spieler aus Altstadt am Samstag und Sonntag keinen Ausrutscher erlauben, wenn sie an eigenen Tischen zunächst am Samstag ab 14 Uhr gegen den Ligafünften PBC Bad Saulgau und einen Tag später ab elf Uhr gegen den siebtplatzierten BV Dachau II antreten werden.

 „Beide Spiele müssen wir gewinnen, keine Frage“, erklärt Christoph Welter, Spieler und Vorstandsmitglied beim PBC. Die vier wichtigen Zähler aus dem Doppelspieltag seien schon als Pflichtvorgabe zu sehen. „Alles andere wäre eine Überraschung – und für uns auch eine Enttäuschung.“ Nicht ganz ohne Furcht denkt der PBC dabei an die Hinrunde zurück. Beim PBC Bad Saulgau kam das Spitzenteam lediglich zu einem 4:4. Beim BSV Dachau II gewann Altstadt knapp mit 5:3. Die Gegner dürfe die Mannschaft daher nicht unterschätzen, meint Welter, der sich aber optimistisch zeigt, dass der PBC seinen Heimvorteil in den beiden Partien ausnutzen wird.

In Sachen Aufstieg wird es so oder so eine enge Angelegenheit. Nur der Meister steigt direkt in die erste Bundesliga auf. Der Vizemeister wird gegen den Zweiten der 2. Bundesliga Gruppe Nord in einem Relegationsspiel den dritten Aufsteiger ermitteln.