| 00:00 Uhr

Pokalendspiele für Tischtennis-Nachwuchs stehen im April an

Zweibrücken. Am Samstag, 25. April, finden in Alsenborn die pfälzischen Pokalmeisterschaften der Tischtennis-Jugend und der -Schüler statt. Qualifiziert sind die jeweiligen Pokalsieger der vier Bezirke Vorderpfalz Nord, Vorderpfalz Süd, Westpfalz Nord und Westpfalz Süd. Martin Wittenmeier

Bei den Jungen kämpfen der TTC Oppau (VN), der TTC Germersheim (VS), der TTC Brücken (WN) und der TTC Dahn (WS) um den Titel. Der TTC Frankenthal (VN), der TTV Edenkoben (VS), der TTC Sand (WN) und der Nachwuchs des TTC Riedelberg (WS) gehen bei den Mädchen an den Start. Bei den Schülern haben sich der TTC Oppau (VN), der TTC Leimersheim (VS), der TTV Jettenbach (WN) und der SV Weselberg (WS) für die Pokalendrunde qualifiziert. Der TTC Albisheim (VN), der TTC Sondernheim (VS), der TTC Konken (WN) und die BTTF Zweibrücken (WS) bilden das Teilnehmerfeld bei den Schülerinnen. Gespielt wird im Pokalmodus bis zum vierten Punkt, das Turnier steht unter der Leitung von Verbandsjugendwart Heiner Kronemayer. Beginn in der Alsenzhalle, Burgstraße 29a in Alsenborn ist um neun Uhr.