| 22:15 Uhr

Fußball-Oberliga
Pokal im Kopf, Kaiserslautern vor der Brust

Thorsten Lahm und der FSV empfangen Samstag den FCK II.
Thorsten Lahm und der FSV empfangen Samstag den FCK II. FOTO: Martin Wittenmeier / maw
Jägersburg. Der FSV Jägersburg steht am Samstag vor einer schweren Aufgabe gegen den Oberliga-Dritten FCK II. Von Markus Hagen

Eine schöne kleine Erfolgsserie hat sich der FSV Jägersburg zuletzt erarbeitet, acht Punkte aus den letzten vier Partien geholt. Diesen Lauf wollen die Lila-Weißen mit Trainer Thorsten Lahm am Samstagnachmittag (15.30 Uhr) fortsetzen, wenn es im heimischen Alois-Omlor-Sportpark gegen den Oberliga-Dritten 1. FC Kaiserslautern II geht.

Lahm hofft, dass seine Spieler mit den Gedanken nicht schon beim Halbfinale im Saarlandpokal am Dienstag gegen den Regionalligisten 1. FC Saarbrücken (Anstoß 18 Uhr) sind. „Zuerst gilt unsere ganze Konzentration dem Punktspiel gegen die Lauterer am Samstag“, sagt Lahm, der dem Favoriten aus der Westpfalz gerne Punkte abknöpfen würde. „Das Vorrundenspiel haben wir mit 0:3 im Fritz-Walter-Stadion verloren. Von daher haben wir etwas gut zu machen.“

Kein leichtes Unterfangen für seine Elf. Denn zum einen gilt es das Pokalspiel aus dem Kopf zu bekommen, zum anderen wartet mit der zweiten Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern ein Gegner, der noch gute Aussichten auf Platz zwei in der Tabelle hat. Pirmasens liegt nur sechs Punkte vor den Pfälzern, die über die Aufstiegsspiele in die Regionalliga Südwest zurückkehren wollen.



Zudem hat Lahm weiter personelle Sorgen. „Ich hätte mir schon gewünscht, dass wir gerade gegen eine solche Spitzenmannschaft wie Kaiserslautern, einmal aus den Vollen schöpfen könnten und unser bestmögliches Aufgebot zur Verfügung hätten“, hadert der Jägersburger Trainer Doch auf Mittelfeldspieler Tom Koblenz, muss Lahm ebenso verzichten, wie auf Sergej Littau. Beide fehlen aus beruflichen Gründen. Mannschaftskapitän Julian Fricker pausiert noch länger wegen eines Rippenbruchs. Daniel Dahl ist erst im Lauftraining, Niklas Holzweißig ist nach längerer Verletzungspause noch nicht bei 100 Prozent. Auch Murat Adiguezel ist nach überstandener Zerrung und Mittelohrentzündung noch nicht ganz fit. Lahm gibt sich dennoch kämpferisch: „Wir werden alles geben und versuchen, Kaiserslautern die Punkte abzunehmen.“