| 20:57 Uhr

Pleite zum Abschluss kann Feierlaune des SVK II nicht vermiesen

Zweibrücken. Trotz der einen Niederlage zum Saisonabschluss haben die Bezirksklasse-Volleyballer des SVK Blieskastel-Zweibrücken II die bereits zuvor feststehende Meisterschaft und den Aufstieg feiern können. Am Samstag gab es in den zwei Heimspielen gegen den VV Primstal und den TV Limbach III einen Sieg und eine Pleite. Svenja Kissel

Gegen Primstal setzten sich die Gastgeber zunächst mit 3:0 (25:8/25:16/25:21) klar durch. Gegen den TVL unterlag die SVK-Zweite mit 1:3 (21:25/24:26/25:20/11:25). "Die Limbacher hatten zwei Spieler im Team, die in der gesamten Saison noch nicht zum Einsatz kamen, die machten den Unterschied", erklärt SVK-Trainer Harald Wolter. Ein Beinbruch sei das aber nicht, da der Titel ja bereits vergeben war.