| 20:01 Uhr

Pferdesport
Zweibrücken wird 2019 zum Reiter-Mekka

Zweibrücken. Im kommenden Jahr wird die Südwestpfalz endgültig zum Reitermekka: Gleich vier Championate werden im Landgestüt Zweibrücken und beim Reit- und Fahrverein (RFV) Pirmasens-Winzeln ausgerichtet. Zweibrücken ist dann zum dritten Mal Gastgeber der offenen Pfalzmeisterschaften in Dressur und Springen sowie im Vierkampf. Von Cordula von Waldow

Erstmals wird am letzten März-Wochenende das süddeutsche Pony-Championat im Landgestüt ausgetragen. Veranstalter ist, wie bereits bei den Pfalzmeisterschaften im vergangenen Jahr, der Reitsportclub Gestüt Etzenbacher Mühle.

„Wir haben eine größere aktive Mannschaft und mehr Manpower als der RFV Zweibrücken“, sagt der Vereinsvorsitzende Christian Jochum über seinen noch jungen, aber sehr aktiven Verein. Bereits im vergangenen Jahr punkteten die Gastgeber des RSC Gestüt Etzenbacher Mühle mit dem Pfalzmeisterschaften im Landgestüt.

Nach dem großen Erfolg der Landesmeisterschaften vor drei Jahren hat der Pferdesportverband Rheinland-Pfalz auch in Winzeln angefragt. „Nicht jeder Verein hat die räumlichen Möglichkeiten und kann ein solches Event stemmen“, freut sich Geschäftsführer Klaus Blässing über die erneute Zusage.



Die Landesmeisterschaften werden im jährlichen Wechsel einmal in Norden und Süden von Rheinland-Pfalz ausgetragen. Mit einer Abreitehalle wie im Landgestüt beziehungsweise einem eigenen Abreiteplatz wie in Winzeln und einer Prüfungshalle für die Dressur sowie einem Abreite- und einem Prüfungsplatz für’s Springen sowie ausreichend Platz für ein großes Stallzelt, bieten beide Anlangen die entsprechenden Voraussetzungen. „Die Reiter kommen gerne zu uns“, weiß der stellvertretende Vorsitzende des RFV Pirmasens-Winzeln, Maximilan Müller. Die steigenden Teilnehmerzahlen zeigen dort sowie in Zweibrücken, wie beliebt die Turniere sind. „Sehr gute Organisation, Treue zum Zeitplan, ein hohes Servicebewusstsein und viel Spaß rund um den Sport“, nennt Christian Jochum als zusätzliche Erfolgsgaranten. Er weiß: „Wenn die Reiter und ihre Pferde sich rundum wohl fühlen und noch mehr geboten bekommen als ein funktionierendes Turnier, kommen sie besonders gerne.“ Seit vielen Jahren schon richtet der Verein für Pferdefahrsport Westpfalz in jedem Sommer eine Meisterschaft im Kutschenfahren auf der Zweibrücker Rennwiese aus, so auch im kommenden Jahr. Die VRG Südwestpfalz ist regelmäßiger Gastgeber für den deutschen Voltigierpokal.

Doch auch im bundesweiten Pferdesport richten sich die Blicke 2019 in die Pfalz. Die DM der Zweispänner und die deutsche Jugendmeisterschaft in Dressur und Springen werden in Zeiskam ausgetragen.