| 20:09 Uhr

Reitsport
Betz schafft nächsten großen Sprung

  Niklas Betz war bester Deutscher bei der 1,50-Meter-Tour in Zangersheide.
Niklas Betz war bester Deutscher bei der 1,50-Meter-Tour in Zangersheide. FOTO: Cordula von Waldow / cvw
Limbach. Der Springreiter des RFV Limbach war als Zweiter bester Deutscher bei der Zangersheider Z-Tour. Von Cordula von Waldow

(cvw) Erneut konnte der 21-jährige Springreiter vom RFV Limbach, Niklas Betz, einen sensationellen Erfolg erreiten. Der für den Stall Haunhorst in Niedersachsen springende U25-Reiter, war der erfolgreichste Deutsche beim 1,50 m-CSI3*-Springen zum Abschluss der zweiten Zangersheider Z-Tour. Mit seinem Erfolgspferd, dem Schimmelwallach Contan (Contact ME x Achenbach) holte er sich im Stechen die silberne Schleife. Dabei trennte ihn gerade einmal ein Wimpernschlag, nämlich 25 Hundertstel Sekunden von der berühmten, französischen Schnellreiterin Penelope Leprevost auf Gfe Excalibur de la Tour Vidal. Lediglich fünf Reiter hatten sich für das Stechen qualifiziert. Der jüngste Spross einer Limbacher Reiter- und Pferdezüchterfamilie kassierte an den drei Turniertagen in der Tour über 1,50 Metern Höhe mit seinen Pferden lediglich einen einzigen Abwurf. Dies ist bereits der zweite ganz große Erfolg für Niklas Betz, der in diesem Jahr erneut Einzel-Bronze beim Deutschen Hallenchampionat der Landesmeister, die im Rahmen der Braunschweiger Löwen Classics ausgetragen wurde, gewonnen hat. Zudem verhalf er dort der saarländischen Mannschaft zum ersten Mal in der Geschichte des Championats ebenfalls auf den Bronzerang.