| 23:05 Uhr

Perfekter Saisonstart für Anne Oberle

 Anne Oberle auf dem Weg zum Sieg im M**-Springen mit Siegerrunde. Foto: Cordula von Waldow
Anne Oberle auf dem Weg zum Sieg im M**-Springen mit Siegerrunde. Foto: Cordula von Waldow FOTO: Cordula von Waldow
Pirmasens-Winzeln. Nach Silber und Bronze am Samstag krönte die Reiterin des RFV Zweibrücken ihren guten Auftritt in Winzeln mit dem Sieg im M**-Springen. Cordula Waldow

Manche Pferde mögen offenbar keine Stiefel. Gleich zwei Vierbeiner verweigerten den Sprung über das rote Schuh-Hindernis. Ansonsten hatte der Parcoursdienst alle Hände voll zu tun, um die vielen purzelnden Stangen wieder neu aufzulegen. Viel spannender hätte das M**-Springen mit Siegerrunde zum Abschluss des Winzeler Frühjahrsturniers am Sonntagnachmittag kaum sein können. Manchen war anzumerken, dass es noch früh ist in der Freilandsaison. Lediglich sechs der 51 Reiter- und Pferde-Paare gelang es, den anspruchsvollen Parcours mit elf Hindernissen und 13 Sprüngen fehlerfrei zu bewältigen. Parcours-Designer Stefan Muthweiler hatte mit Blick auf das hochkarätige Starterfeld mit zahlreichen Profis nicht nur Höchstmaß aufgebaut, sondern auch technische Raffinessen wie Distanzen, die Abstände der Hindernisse zueinander, und die Wegführung herausfordernd gestaltet. Damit stellte er sogar die Profis vor große Herausforderungen.

Die Einzige, die gleich zweimal Null blieb, war Anne Oberle vom RFV Zweibrücken. Sie unterbot mit ihrem Hannoveraner Crunchip die Zeit von 32,80 Sekunden, die Niklas Betz über den verkürzten Stechparcours vorgelegt hatte, um vier Zehntelsekunden. Eine zweite Nullrunde gelang außerdem nur noch Sven Bischof vom RFV Dörrmoschel, der auf Nummer sicher ritt und seinen Deckhengst Donnersberger in gut 41 Sekunden heil nach Hause brachte. Damit gewann er Silber, denn mit mehr als 50 Startern gab es zwei Abteilungen und damit Gold für Oberle und Betz. Mit ihrem Deckhengst Ferruccio wählte die Zweibrückerin vom Rechentalerhof eine zu enge Wendung und kassierte einen Vorbeiläufer. Ein ähnliches Schicksal erlitt als letzte Starterin mit Siegchancen Ulrike Schmidt von der RSG Barbarossa Kaiserslautern. Ihre Stute Bea trat vor dem Sprung auf die Bremse und blieb stehen. "Ich habe mich verritten", kommentierte Schmidt achselzuckend und gratulierte den Siegern. Für Anne Oberle war es nach Silber und Bronze im M*-Springen am Samstag der perfekte Saisonstart als erfolgreichste Reiterin. Eine Schrecksekunde gab es, als Lokalmatadorin Dominique Schmidt aus dem Sattel kam, weil ihre Stute Casira vehement verweigerte. Die 17-jährige Pirmasenserin vom RSC Walshausen, am Samstag im M-Springen platziert, kam mit dem Schrecken davon.

Insgesamt drei Tage lang hatten die Zuschauer von dem neu aufgeschütteten "Feldherrenhügel" zwischen Spring- und Abreiteplatz spannenden Sport und gute Leistungen. Dabei feierten auch weitere Amazonen aus Zweibrücken und Umgebung schöne Erfolge. Julia Frotscher (RFV Zweibrücken) platzierte sich mit Afina im M*-Springen. Jennifer Bender vom RSC Gestüt Etzenbacher Mühle freute sich über ihren Sieg im L-Springen und diverse Platzierungen ebenso wie Johanna Rubly vom RFV Zweibrücken oder Kerstin Müller vom RSC Walshausen. Gut lief es auch für Anja Hüther vom RFV Bundenbacherhöhe: Mit Dugana gewann sie in der A-Klasse einmal Gold und einmal Silber. Auf diesem Niveau ersprang sich Carla Roth, im Sattel die für den RSC Gestüt Etzenbacher Mühle, mit ihrer Stute Claire erstmals eine Schleife. Bei den Nachwuchsprüfungen siege Monique Stauch vom RFV Zweibrücken im E-Stilspringen auf Lancelot und platzierte sich in Klasse A*. Insgesamt beschrieb der Vereinsvorsitzende, Manfred Schenck, ein "entspanntes, ruhiges Turnier mit guter Stimmung und schöner Kameradschaft bei überschaubaren Starterfeldern". Das wird im Sommer ganz anders aussehen: Im Juli ist der RFV Pirmasens-Winzeln Gastgeber für die rheinland-pfälzischen Landesmeisterschaften in Dressur, Springen und Vierkampf, bevor dann die eigenen Traditionsturniere mit Springprüfungen bis zur schweren S-Klasse mit drei Sternen und Dressurprüfungen bis Grand Prix Spezial auf Olympianiveau stattfinden.



www.reitverein-pirmasens.de

www.turnierservice-

muthweiler.de