| 22:20 Uhr

Reitsport
Ein perfekter Jahresabschluss für Charlotte Stuppi

 Charlotte Stuppi gewann in Aachen in der Children-Klasse das Finale mit Stechparcours.
Charlotte Stuppi gewann in Aachen in der Children-Klasse das Finale mit Stechparcours. FOTO: Cordula von Waldow
Homburg/Aachen. Was für ein Jahresabschluss für Charlotte Stuppi! Die 13-jährige Springreiterin aus Homburg, die für den RSV Käshofen sattelt, gab Anfang Dezember ihr Debüt bei dem Jumping Youngstars Salut-Festival in Aachen.

Ihr gelang, was es bislang noch nie gegeben hat: Mit ihrem erfahrenen, 13-jährigen Pferd Asterix gewann sie in der Children-Klasse sowohl die beiden Qualifikationsprüfungen als auch das Finale mit Stechparcours auf mittelschwerem M*-Niveau. Damit setzte sich die junge Amazone, die dem rheinland-pfälzischen Landeskader sowie dem Bundeskader II angehört, souverän gegen 30 Konkurrenten aus ganz Deutschland an die Spitze und siegte mit 144 Punkten. 13 Zähler vor Silbergewinnerin Freya Sophie Langhans vom Fehmarnschen Reitverein. Die zweite Pfälzerin im Finale, die Landesmeisterin 2019 Naomi Himmelreich vom RSV Kördorf, landete mit 78,5 Punkten auf Rang 13. Für Charlotte Stuppi, die aus einer ambitionierten Reiterfamilie stammt, war es ein hoch erfolgreiches Jahr. Bereits im Frühjahr landete sie bei ihrem ersten Auftritt beim Preis der Besten in Warendorf auf Rang sechs. Bei der Pfalzmeisterschaft in Zweibrücken siegte sie in der Klasse der Junioren und bei den Landesmeisterschaften Children in Pirmasens-Winzeln gewann sie Bronze.