| 21:51 Uhr

Billard-Bundesliga
PBC Joker Altstadt vor dem Abstieg

Altstadt. Billard-Bundesligist unterliegt dem BC Oberhausen und dem PBC Schwerte je mit 2:6. Von Markus Hagen

Nach zwei Niederlagen am Wochenende kann der PBC Joker Altstadt den Abstieg kaum mehr verhindern. Vier Spieltage vor dem Saisonende der 1. Poolbillard-Bundesliga hat der Aufsteiger weiterhin lediglich drei Punkte auf dem Konto. Am Samstag und Sonntag unterlagen die Altstadter sowohl gegen den BC Oberhausen, als auch gegen den PBC Schwerte jeweils mit 2:6. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt bereits sieben Punkte. Dennoch freuen sich die PBC-Spieler Woche für Woche auf die interessanten Begegnungen in der ersten Liga. „Wann kann man sonst gegen Europa- und deutsche Meister spielen“, sagt Sebastian Staab, Nationalspieler des PBC Joker Altstadt.

Gegen den Tabellenzweiten BC Oberhausen hatte sich Altstadt ohnehin wenig ausrechnen können. Der BCO spielte bisher eine tolle Saison und liegt weiterhin nur zwei Punkte hinter Spitzenreiter BSV Dachau. Nachdem Ralf Wack sein 14.1 gegen Lars Kuckherm mit 56:125 klar verlor, glich Staab mit einem klaren 2:0-Sieg in seinem 8-Ball-Spiel gegen Klaudio Kerec zum 1:1 aus. Marco Dorenburg kämpfte gegen Oberhausens Andreas Roschkowski im 9-Ball, verlor aber knapp mit 1:2. Mit dem gleichen Ergebnis gab Sebastian Ludwig seine 10-Ball-Partie gegen Marc Bijsterbosch ab. Im 14.1-Endlos hatte Staab gegen Roschkowski beim 27:125 keine Chance. Wack gab sein 8-Ball-Spiel gegen Lars Kuckherm mit 1:2 ab. Eine starke Leistung zeigte Ludwig im 9-Ball gegen Bijsterbosch mit einem 2:0-Sieg. Das letzte 10-Ball-Spiel ging an die Oberhausener durch Kerec, der Marco Dorenburg mit 2:0 bezwang.

Um die Minimalchance auf den Ligaverbleib noch zu wahren, hätte Altstadt am Sonntag gegen den PBC Schwerte gewinnen müssen. Der Gegner lag vor dem Doppelspieltag nur auf dem drittletzten Platz. Auf Altstadt hatte das Team aber schon sieben Zähler Vorsprung. Durch den zweiten Sieg am Wochenende gegen Altstadt sicherte sich Schwerte vorzeitig den Verbleib ins Liga eins.



Ralf Wack eröffnete mit seinem 125:43-Sieg im 14.1-Endlos gegen Marco Litwark die Partie. Sebastian Staab gab sein 8-Ball gegen Karlo Dalmatin mit 0:2 ab. Die 9-Ball-Partie verlor Marco Dorenburg gegen Joshua Filler mit 1:2. Auch Sebastian Ludwig unterlag im 10-Ball mit 1:2 gegen Mohammad Soufi. Hart umkämpft war die zweite 14.1-Endlos-Partie zwischen Sebastian Staab und Joshua Filler, die der Schwerter mit 125:102 für sich entschied. Auch den zweiten Punkt für Altstadt sicherte Ralf Wack. Er gewann sein 8-Ball-Spiel mit 2:1 gegen Marco Litwark. Die nächsten beiden Begegnungen entschieden die Gäste durch Mohammad Soufi (2:1 im 9-Ball gegen Sebastian Ludwig) und durch Karlo Dalmatin (2:1 im 10-Ball gegen Marco Dorenburg) für sich.

Der vorletzte Doppelspieltag der Saison findet am 17. und 18. März statt. Der PBC Joker Altstadt spielt dann zunächst beim BSC Neukirchen/Geldern und einen Tag später tritt der Aufsteiger beim BV Mörfelden-Walldorf an.