| 22:11 Uhr

Vorbereitung
Oberliga-Spitzenreiter FC Homburg schlägt den TSC Zweibrücken 3:0

 Homburgs Joel Ebler (vorne), Torschütze zum 1:0, setzt sich gegen Matthew Versteeg durch.
Homburgs Joel Ebler (vorne), Torschütze zum 1:0, setzt sich gegen Matthew Versteeg durch. FOTO: red / Markus Hagen
Zweibrücken. Durch Treffer von Joel Ebler (9.), Jens Meyer (83.) und Tim Klotsch (90.) hat Fußball-Oberligist FC Homburg am Mittwochabend sein vorletztes Vorbereitungsspiel vor dem Start beim pfälzischen Landesligisten TSC Zweibrücken auf dem Kunstrasenplatz im Westpfalzstadion standesgemäß mit 3:0 gewonnen. Von Markus Hagen

Durch Treffer von Joel Ebler (9.), Jens Meyer (83.) und Tim Klotsch (90.) hat Fußball-Oberligist FC Homburg am Mittwochabend sein vorletztes Vorbereitungsspiel vor dem Start beim pfälzischen Landesligisten TSC Zweibrücken auf dem Kunstrasenplatz im Westpfalzstadion standesgemäß mit 3:0 gewonnen.

FCH-Trainer Jürgen Luginger hatte für die 90 Minuten auf einen Großteil seines Kaders verzichtet. So spielten in der Startelf bis auf Innenverteidiger Alexander Hahn und Torhüter Mark Redl ausschließlich Spieler aus der zweiten Reihe, vom Saarlandligakader und später als Auswechselspieler Akteure aus der U19 des FC Homburg. Stammspieler wie Torhüter David Salfeld, Sven Sökler, Jan Eichmann, Tim Stegerer, Patrick Lienhard, Marc Gallego, Konstantinos Neofytos, Tom Schmitt und Patrick Dulleck, blieben in Zweibrücken außen vor. Jürgen Luginger war wie beim 2:0-Sieg zuletzt bei der SpVgg Quierschied mit der Chancenauswertung nicht einverstanden. Besonders in der ersten Halbzeit vergaben Tim Klotsch, der mehrfach aus günstigster Position den Ball nicht unterbrachte, Alexander Hahn (Kopfball genau auf TSC-Torwart Merlin Schäfer) und Jens Meyer beste Tormöglichkeiten. Der TSC Zweibrücken hielt tapfer mit und hätte durch Mentor Shabani (36.) sogar zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen können.

TSC-Coach Sanel Nuhic konnte mit der Leistung seiner Mannschaft einverstanden sein. Für den Tabellenzweiten der Landesliga West war es der letzte Test vor dem Start in die Punktrunde. Am Sonntag tritt der TSC um 14.30 Uhr in einem Nachholspiel um 14.30 Uhr beim Tabellenzehnten SV Mackenbach an. Oberligist FC Homburg testet noch einmal. Am Samstag wird man um 15 Uhr beim Ligakontrahenten SV Morlautern antreten.