| 23:34 Uhr

Tischtennis
Nur im vorderen Paarkreuz auf Augenhöhe

Zweibrücken. Tischtennis: BTTF-Herren verlieren Bezirksliga-Derby in Mörsbach. Auch übrige Teams gehen leer aus. Von Martin Wittenmeier

Eine Nummer zu groß war der SV Mörsbach für die ersatzgeschwächten Bezirksliga-Herren der BTTF Zweibrücken am Wochenende. Ohne Spitzenspieler Peter Morgenthaler angetreten, unterlagen die Bickenalbtaler beim Tabellendritten mit 3:9 und büßten damit einen Platz in der Tabelle ein. Mit jetzt 20:18-Punkten belegen die Zweibrücker drei Spieltage vor Saisonende den fünften Rang.

Dass es in Mörsbach schwer werden würde, bahnte sich bereits in den Doppeln an. Alle drei Partien gingen glatt mit 3:0-Sätzen an die Gastgeber. Dafür war das vordere Paarkreuz der Bickenalbtaler an diesem Abend eine echte Bank. Drei ihrer vier Einzel gewannen Sascha Als und Alexander Spies. Den Auftakt machte Spies, der gegen Mörsbachs Nummer eins, Uwe Leitheiser, einen 0:2-Satzrückstand noch in einen Sieg (4:11, 12:14, 11:4, 11:7 und 11:6) verwandelte. Am Nebentisch behauptete sich Sascha Als in vier Sätzen gegen Josef Conrad und verkürzte auf 2:3. Der Rest des BTTF-Sextetts konnte allerdings nicht Schritt halten und kassierte im Anschluss vier Niederlagen in Folge. Damit war das Derby bereits nach der ersten Einzelrunde so gut wie entschieden. Immerhin belohnte Sascha Als seinen starken Auftritt mit einem weiteren Tagessieg und dem dritten Bickenalbtaler Punkt. Mit 11:1, 11:4 und 11:7 fegte er Leitheiser von der Platte. Mehr war für die Gäste aber nicht drin. Nach einer knappen 2:3-Niederlage von Till Keller gegen Peter Stephan war das 3:9 besiegelt.

Gleich auf doppelten Ersatz mussten die Herren II im Auswärtsspiel beim TTC Käshofen zurückgreifen. Dennoch hielt das Schlusslicht der Bezirksklasse West lange Zeit gut mit und führte zwischenzeitlich sogar mit 4:3, ehe man sich doch mit 5:9 geschlagen geben musste. Zwei bittere Fünfsatzniederlagen von Cornell Wilhelm gegen Christian Clemens und von Harald Kraft gegen Karl-Heinz Göttel entschieden die Partie zugunsten des Ligasiebten. Im vorderen Paarkreuz setzten sich Henrik Sostmann (3:0) und Thomas Gros (3:2) jeweils gegen Käshofens Michael Hettinger durch. Andreas Blatt und Wilhelm punkteten in der Mitte und waren zudem gemeinsam im Doppel gegen Karl-Heinz Göttel/Ralf Klein in drei Sätzen erfolgreich.



In der Kreisliga West ging die dritte Herrenmannschaft erneut leer aus. Nur Harald Heil, Werner Brück und dem Doppel Brück/Heil glückten beim 3:9 gegen den TTC Höhfröschen II Siege.

Die BTTF-Damen II hatten in der 2. Pfalzliga West die zweite Vertretung des TTC Riedelberg zu Gast, die die Tabelle verlustpunktfrei anführt. Dem bereits als Meister feststehenden Favoriten leisteten die Bickenalbtalerinnen ordentlich Gegenwehr, waren aber letztlich chancenlos und verloren mit 3:8. Das Doppel Leonie Molter/Marianne Seutter hielt Riedelbergs Leonie und Diana Frantzen in vier Durchgängen in Schach. Im Anschluss knöpfte Marianne Seutter dem Tabellenführer noch zwei Einzel ab und gewann gegen Diana Frantzen (3:0) und Vanessa Veith (3:1) souverän.