| 22:06 Uhr

Nur 19 Treffer: TVN auf Tordiät

NIEDERWÜRZBACH. Trotz der Niederlage beim TuS Elm-Sprengen bleibt Niederwürzbach Erster red

Handball-Saarlandligist TV Niederwürzbach hat am Samstagabend seine vierte Saisonniederlage erlitten. Beim bis dato Drittletzten TuS Elm-Sprengen verlor der TVN mit 19:25. Weil der Tabellenzweite HSG TVA/ATSV Saarbrücken spielfrei war, hat der TVN als Spitzenreiter trotzdem bei einer Partie mehr zwei Punkte Vorsprung auf die Landeshauptstädter.

Wie schon in der Woche zuvor in der Partie beim TuS Brotdorf fand der TVN zu Beginn nicht ins Spiel. Der TVN ließ sich durch den schleppenden Spielaufbau der Gastgeber sprichwörtlich einlullen. So entwickelte sich zunächst eine sehr torarme Saarlandliga-Partie auf eher schwächerem Niveau. Die Chancenverwertung war dabei ein großes Problem des TVN. Die Gastgeber führten vor der Pause meist mit zwei bis drei Toren, konnten sich aber nicht absetzen. In dieser Phase hielt vor allem Thorsten Dillbaum den TVN im Spiel. Zur Pause führt Elm-Sprengen mit 11:10.

In der zweiten Halbzeit ließen beide Teams weiter viele Gelegenheiten aus, die Torquote war sehr gering. In der 40. Minute gelang Fabian Germann der 13:14-Anschlusstreffer für die Gäste, das Spiel war wieder völlig offen. Dann verletzte sich aber Thorsten Dillbaum so schwer am Knie, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Dillbaum war bis dahin und auch am Ende mit sieben Treffern bester Würzbacher Schütze. Aber auch jetzt hatte der TVN genügend Chancen, die Partie doch noch zu drehen. Doch die Chancenauswertung blieb zu schwach. In der 50. Minute gelang dem TuS mit dem Treffer zum 20:16 die Vorentscheidung. Der Spitzenreiter zeigte auch jetzt nicht mehr den absoluten Willen, sich gegen die Niederlage aufzubäumen und verlor mit 19:25. Für die Elmer war es im Kampf um den Klassenverbleib ein wichtiger Erfolg.



Am kommenden Samstag empfängt der TVN um 18 Uhr mit den HF Illtal II den Verbandsliga-Meister der vergangenen Saison in der Würzbachhalle. Der Aufsteiger kämpft als Zehnter auch noch um den Klassenverbleib. Davor erwartet die zweite Mannschaft des TVN in der Bezirksliga Ost um 16 Uhr die HSG Bexbach.