| 22:30 Uhr

Reitsport
Niklas Betz reitet bei der DJM auf Rang zehn

 Eine gute Leistung rief Reiter Niklas Betz vom RFV Limbach bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Aachen ab.
Eine gute Leistung rief Reiter Niklas Betz vom RFV Limbach bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Aachen ab. FOTO: Cordula von Waldow
Aachen/Limbach. Bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Aachen ist der 19-jährige Niklas Betz vom RFV Limbach auf Rang zehn in der Gesamtwertung geritten. Der junge Saarländer, der bei den Hauter Sporthorses auf dem Großsteinhauserhof arbeitet, konnte mit seinem zehnjährigen, in Mecklenburg gezogenen Wallach Contan im Finale der Klasse S** in zwei Umläufen Rang sieben erreichen. Der mächtige Schimmel ist sprunggewaltig, jedoch nicht sehr schnell, sodass sich Niklas Betz in der ersten fehlerfreien Runde 1,5 Zeitstrafpunkte einhandelte. Im zweiten Umlauf kamen zu einem Zeitstrafpunkt zwei Abwürfe hinzu. Nach zweimal Rang 19 in den Qualifikationsprüfungen bedeutete das mit 24,03 Punkten den zehnten Platz im Endresultat. Sein rheinland-pfälzischer Kollege Cederic Wolf wurde mit 18,21 Punkten auf der elfjährigen Oldenburger Stute Cho Chang J Siebter. Deutsche Meisterin wurde Frederike Staak (Weser-Ems, 2,07) vor Henry Delfs (Schleswig-Holstein, 2,31).

Bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Aachen ist der 19-jährige Niklas Betz vom RFV Limbach auf Rang zehn in der Gesamtwertung geritten. Der junge Saarländer, der bei den Hauter Sporthorses auf dem Großsteinhauserhof arbeitet, konnte mit seinem zehnjährigen, in Mecklenburg gezogenen Wallach Contan im Finale der Klasse S** in zwei Umläufen Rang sieben erreichen. Der mächtige Schimmel ist sprunggewaltig, jedoch nicht sehr schnell, sodass sich Niklas Betz in der ersten fehlerfreien Runde 1,5 Zeitstrafpunkte einhandelte. Im zweiten Umlauf kamen zu einem Zeitstrafpunkt zwei Abwürfe hinzu. Nach zweimal Rang 19 in den Qualifikationsprüfungen bedeutete das mit 24,03 Punkten den zehnten Platz im Endresultat. Sein rheinland-pfälzischer Kollege Cederic Wolf wurde mit 18,21 Punkten auf der elfjährigen Oldenburger Stute Cho Chang J Siebter. Deutsche Meisterin wurde Frederike Staak (Weser-Ems, 2,07) vor Henry Delfs (Schleswig-Holstein, 2,31).