| 19:09 Uhr

Niemann tritt als Trainer von Union Homburg zurück

Homburg. Die Verantwortlichen des Fußball-Kreisligisten SC Union Homburg sind für die kommende Saison auf der Suche nach einem neuen Trainer. Der bisherige Übungsleiter Ralf Niemann war im Anschluss an die 1:2-Heimniederlage gegen Wörschweiler von seinem Amt zurückgetreten. "Ich hatte bereits zuvor gesagt, wenn wir in dieser Saison auch das zweite Spiel gegen Wörschweiler verlieren, ist hier Schluss. Weitere Gründe für meinen Schritt waren die mangelnde Trainingsbereitschaft und der letze Einsatz, den ich vermisst habe", sagt Niemann. Wie es in Sachen Trainertätigkeit für ihn weitergeht, steht noch nicht fest. Bis zum Saisonende springt Claus Ködel als Interimstrainer in die Bresche. Der 47-Jährige ist Abwehrspieler und gehört auch dem Vorstand an. Ködel erklärt: "Unser Dank gilt Ralf, der sich super engagiert hat. Der neue Trainer im Sommer muss bezahlbar sein und sollte am besten zehn Neuzugänge mitbringen." sho

Die Verantwortlichen des Fußball-Kreisligisten SC Union Homburg sind für die kommende Saison auf der Suche nach einem neuen Trainer. Der bisherige Übungsleiter Ralf Niemann war im Anschluss an die 1:2-Heimniederlage gegen Wörschweiler von seinem Amt zurückgetreten. "Ich hatte bereits zuvor gesagt, wenn wir in dieser Saison auch das zweite Spiel gegen Wörschweiler verlieren, ist hier Schluss. Weitere Gründe für meinen Schritt waren die mangelnde Trainingsbereitschaft und der letze Einsatz, den ich vermisst habe", sagt Niemann. Wie es in Sachen Trainertätigkeit für ihn weitergeht, steht noch nicht fest. Bis zum Saisonende springt Claus Ködel als Interimstrainer in die Bresche. Der 47-Jährige ist Abwehrspieler und gehört auch dem Vorstand an. Ködel erklärt: "Unser Dank gilt Ralf, der sich super engagiert hat. Der neue Trainer im Sommer muss bezahlbar sein und sollte am besten zehn Neuzugänge mitbringen."