| 23:00 Uhr

Vorbereitung bei Bliesmengen
Nicht auf den Lorbeeren ausruhen

 Sieben Neuzugänge verstärken den letztjährigen Vizemeister der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost (von links): Sven Stephan, Nico Valentini, Kevin Abstiens, Nils Hoffknecht, Carsten Munz, Pascal Hartz und Lars Rothe.
Sieben Neuzugänge verstärken den letztjährigen Vizemeister der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost (von links): Sven Stephan, Nico Valentini, Kevin Abstiens, Nils Hoffknecht, Carsten Munz, Pascal Hartz und Lars Rothe. FOTO: Markus Hagen
Bliesmengen/Bolchen. Nach der Vizemeisterschaft in der vergangene Saison sind die Ambitionen beim SV Bliesmengen/Bolchen groß, auch in der kommenden Runde oben mitzumischen. Dazu hat sich das Team mit sieben Neuen verstärkt.

Seit einigen Tagen zeigt sich der neue Kunstrasenplatz des SV Bliesmengen/Bolchen in einem satten Grün. Nachdem der uralte abgenutzte Kunstrasen des Verbandsligisten einer neuen Spielfläche weichen musste, macht es den Spielern des SVB noch mehr Spaß zum Training zu kommen. Obwohl bis zum Saisonstart am ersten August-Wochenende noch viel Schweiß in der Vorbereitung fließen wird. „Dieser neue Platz ist sicher auch ein Grund, weshalb einige neue Spieler zu uns kamen“, sagt Patrick Bähr, Trainer des letztjährigen Vizemeister der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost.

Mit Manuel Bohnengel, der nun für die Uchtelfangen die Fußballschuhe schnürt, hat nur ein Spieler den Verein verlassen. Dafür verstärken sieben Neuzugänge den Kader. Von den SF Hanweiler kam der 32-jährige Abwehrspieler Kevin Abstiens. Ebenfalls in der Defensive spielt Sven Stephan. Der 29-Jährige kam vom FC Kleinblittersdorf. Auch Nils Hoffknecht, 17, und Nico Valentini, 19, spielen in der Abwehr. Beide Spieler wechselten von der U19 der JFG Oberer Saar nach Bliesmengen. Vom SV Bübingen kam der 25-jährige Abwehrspieler Carsten Munz. Im Mittelfeld spielt der 23-jährige Pascal Hartz von den Sportfreunden Bübgingen. Der 21-jährige Stürmer Lars Rothe lief  zuletzt für den SV Auersmacher auf.

Die ersten Übungseinheiten des verstärkten Teams fanden allerdings nicht nur auf dem neuen Kunstrasen statt, sondern auch in den Wäldern rund um die Gemeinde mit vielen Kilometern Laufarbeit. „Die letzte Saison war mit der sensationellen Vizemeisterschaft schon außergewöhnlich“, sagt SVB Trainer Patrick Bähr. Dass seine Mannschaft mit einer 1:4-Niederlage in Karlsbrunn an der FSG Bous im Aufstiegsspiel zur Saarlandliga scheiterte, tat dieser guten Runde keinen Abbruch. „Wir waren nicht enttäuscht, sondern wir haben es einfach genossen, als Zweiter so ein Aufstiegsspiel antreten zu können.“ Überragend sei die Unterstützung des SVB seitens ihrer Fans aus Bliesmengen/Bolchen und Umgebung gewesen. Gut 500 Schlachtenbummler waren in Karlsbrunn dabei. Auf den Lorbeeren des größten Erfolges in der Vereinsgeschichte will sich der SV Bliesmengen/Bolchen aber nicht ausruhen. Dennoch will Patrick Bähr auch das Ziel für die kommende Saison angesichts des zweiten Platzes in der zurückliegenden Spielzeit auch nicht zu hoch ansetzen. „Vor einem Jahr sagte ich, dass wir eine Platzierung zwischen Rang fünf bis neun anstreben. Das ist auch jetzt das Ziel.“ Die Verbandsliga sei für die kommende Saison noch ausgeglichener besetzt. Stark schätzt Bähr die drei Aufsteiger FSV Jägersburg II, FC Marpingen und FC Lautenbach ein. Seine Favoriten für die ersten Plätze sind der SV Thalexweiler, SV Merchweiler und DJK Marpingen.



Das Training am vergangenen Montag auf dem Kunstrasen war den vier Torhütern vorbehalten, während über 20 Feldspieler beim Acht-Kilometer Waldlauf unterwegs waren. Doch schon am Freitag dürfen die Verbandsligaspieler um 18 Uhr beim SVB-Sportfest gegen den FC Riegelsberg um 18 Uhr den Platz mit dem ersten Spiel einweihen. Danach sind weitere Vorbereitungspartien vorgesehen. Am 5. Juli wird der SVB um 19 Uhr in Hühnerfeld gegen die Spielvereinigung Quierschied antreten. Offen ist noch die Anstoßzeit am 9. Juli für die Begegnung beim SV Bübingen. Um 19.30 Uhr spielt der SVB am 14. Juli in Bischmisheim. Beim Nachbarn TuS Ormesheim wird Bliesmengen/Bolchen am 22. und 23. Juli um den Gemeindepokal spielen, ehe am 29. Juli auf eigenem Platz gegen den SV Ritterstraße um 16 Uhr der letzte Test vor dem Saisonstart stattfindet. Los geht die Saison für den SVB in der Verbandsliga Nord-Ost am 6. August um 15 Uhr mit dem Heimspiel gegen den VfL Primstal.