| 00:00 Uhr

Neuer Bexbacher Trainer hat viel vor

 Verstärkt geht die DJK in die Runde (v. links): Felix Ziegler, Lukas Hussong, Rouven Homberg, Julian Hennes und Andre Schwarztrauber. Foto: mh
Verstärkt geht die DJK in die Runde (v. links): Felix Ziegler, Lukas Hussong, Rouven Homberg, Julian Hennes und Andre Schwarztrauber. Foto: mh FOTO: mh
Bexbach. Mit verstärktem Kader ist die DJK Bexbach in die neue Spielzeit der Fußball-Kreisliga A Saarpfalz eingestiegen. Gleich zu Beginn wurden die ersten drei Zähler eingefahren, die helfen sollen, das ambitionierte Saisonziel zu erreichen. Michèle Hartmann

Mit Volker Malter hat bei der DJK Bexbach ein neuer Trainer die Aufgabe übernommen, die Mannschaft in der Kreisliga A Saarpfalz möglichst in die Spitzengruppe zu führen. Der 51-Jährige neue Mann ist Nachfolger des bisherigen DJK-Trainers Andreas Wittling.

"Wir wollen unter die besten fünf Teams der Kreisliga A Saarpfalz kommen", gibt Malter, der zuletzt die B-Jugend des FC Palatia Limbach trainierte und zuvor im Aktivenbereich beim SV Großsteinhausen als Coach tätig war, das Saisonziel vor. Am vergangenen Sonntag hatte er auf jeden Fall Grund zufrieden zu sein. Die DJK Bexbach startete mit einem verdienten 4:2-Auswärtssieg beim SSV Wellesweiler in die neue Spielzeit. Nach einem 1:1-Zwischenstand zur Pause sorgten Magnus Waldner mit zwei Toren und Rouven Homberg mit einem Foulelfmeter für den klaren Auswärtserfolg der Bexbacher. Malter sprach von einem verdienten Erfolg seines Teams und, dass die DJK auf einem guten Weg sei, ihr gestecktes Saisonziel zu erreichen. Mitkontrahenten um die vorderen Plätze seien der SV Höchen, der SV Altstadt und der TSC Neunkirchen. Wobei die beiden zuletztgenannten Vereine zu den Topfavoriten auf Platz eins zählen, schätzt Volker Malter die Situation in der Liga ein.

Die Vorbereitung auf die Saison sei ganz ordentlich verlaufen. Auch mit den Testspielen war Malter zufrieden. Bei der Zusammensetzung des Kaders fällt auf, dass mit Dennis Fell zum FC Palatia Limbach nur ein Spieler die DJK Bexbach verlassen hat. Dafür hat sich die Mannschaft mit sieben Spielern sehr ordentlich verstärkt. Der 21-jährige Torwart Felix Ziegler kam vom FV Oberbexbach. Torhüter Lukas Hussong, 24 Jahre alt, wechselte vom FC Palatia Limbach II nach Bexbach . Der 20-jährige Mittelfeldspieler Andre Schwarztrauber kam vom Nachbarn Oberbexbach. Für die Abwehr ist der 25-jährige Julian Hennes von der Spielvereinigung Hangard vorgesehen. Mit dem 20-jährigen Abwehrspieler Rouven Homberg kam der dritte Spieler vom FV Oberbexbach zur DJK. Der 20-jährige Mittelfeldspieler Yannick Omlor spielte zuletzt für den VfR Frankenholz, wie auch der gleichaltrige Max Leis, der ebenfalls im Mittelfeld zum Einsatz kommen kann. Malter hoffe, mit dieser verstärkten Truppe möglichst weit vorne zu landen. Am kommenden Sonntag empfängt die DJK um 15 Uhr den FV Neunkirchen. Dann soll der nächste Dreier her.

Zum Thema:

Auf einen Blick DJK BexbachZugänge: Julian Hennes (Spvgg Hangard), Rouven Homberg (FV Oberbexbach), Yannick Omlor (VfR Frankenholz), Lukas Hussong (Palatia Limbach), Felix Ziegler (FV Oberbexbach), Andre Schwarztrauber (SV Oberbexbach), Max Leis (VfR Frankenholz). Abgänge: Dennis Fell (FC Palatia Limbach). mh