| 20:40 Uhr

Hallenfußball
Nachwuchskicker eröffnen alljährlichen Budenzauber

Zweibrücken. SV Ixheim richtet am Samstag seine Nikolausturniere für E- bis G-Jugend in der Westpfalzhalle aus.

Wenn es draußen kalt wird, beginnt wieder die Zeit des Hallenfußballs. Den Auftakt macht in diesem Jahr der SV Ixheim, der an diesem Samstag in der Westpfalzhalle seine Nikolausturniere für die E-, F- und G-Jugend ausrichtet.

Ab 9.30 Uhr jagen die jüngsten Nachwuchs-Kicker dem Ball hinterher. Gespielt wird in zwei Gruppen, jede Partie dauert acht Minuten. Der SV Ixheim 1, der TSC Zweibrücken, der FC Fehrbach, der FC Rodalben und die SF Reinheim messen sich dabei in Gruppe eins. Der SV Ixheim 2, die VB Zweibrücken, Palatia Contwig, die JSG Südwestpfalz und die SF Walsheim treten in Gruppe zwei gegeneinander an. Die letzte Partie zwischen Ixheim 2 und Walsheim ist für 12.21 Uhr angesetzt, im Anschluss werden alle Teilnehmer geehrt.

Um 12.30 Uhr geht es direkt mit den F-Junioren weiter. In die erste Gruppe wurden der SV Ixheim 1, die SG Contwig/VBZ 1, die SG Rieschweiler, der FC Homburg und die U8 der SV Elversberg gelost. Der SV Ixheim 2, die SG Contwig/VBZ 2, der TSC Zweibrücken, der FC Rodalben und der FC Fehrbach spielen in der Parallelgruppe. Hier beträgt die Spielzeit jeweils neun Minuten. Nach dem Abschlussspiel um 15.40 Uhr (Ixheim 2 gegen Fehrbach) folgt die Teilnehmerehrung.



Das Nikolausturnier wird ab 16 Uhr mit den E-Junioren abgerundet. In Vorrundengruppe eins sind der SV Ixheim 1, der SV Ixheim 3, die SG Rieschweiler, die SpVgg Ludwigswinkel/Fischbach und die U 11 der SV Elversberg gemeldet, der SV Ixheim 2, die JSG Grenzland/Bottenbach, der SV Einöd/Wattweiler, der SV RW Pirmasens und die U 10 der SV Elversberg kicken in der zweiten Gruppe – jeweils über zehn Minuten. Nach der Gruppenphase (gegen 19.40 Uhr) steigt die Endrunde mit zwei Halbfinals, dem Spiel um Platz drei und dem Endspiel, bevor der Turnierreigen mit der Siegerehrung zu Ende geht.