| 20:25 Uhr

Hallenfußball
Nachwuchs startet Budenzauber

Zweibrücken. Der SV Ixheim hat am vergangenen Wochenende in der Westpfalzhalle fünf Fußball-Turniere von der C- bis zur G-Jugend ausgerichtet.

Den Reigen der zahlreichen Hallenfußball-Turniere hat am vergangenen Wochenende der SV Ixheim eröffnet. In der Westpfalzhalle spielten Nachwuchskicker aus der Region von der C- bis zur G-Jugend um die Titel.

Der Samstagmorgen gehörte dabei den Jüngsten. Zwei Ixheimer Teams, der SG Grenzland, der SG Parr Medelsheim, der SV Hornbach und Palatia Contwig zeigten beim Turnier der G-Jugendmannschaften ihr Können. Platzierungsspiele gibt es bei den kleinsten Fußballern traditionell nicht. Auch bei den F-Junioren stand der Spaß im Vordergrund. Der SV Ixheim I, RW Pirmasens, die SpVGG Einöd, der TuS Wattweiler und die Saarländer von der SV Elversberg standen sich in Gruppe eins gegenüber, in der Parallelgruppe kickten der SV Ixheim II, der SV Kirrberg, die SG Grenzland/Bottenbach, Palatia Contwig und die SG Rieschweiler gegeneinander.

Bei den E-Junioren setzte sich der Nachwuchs der SG Rieschweiler durch. Gegen den FKP gab es im Endspiel ein 2:1. Auf den Plätzen drei und vier landeten der FC Homburg und der SV Wiesbach. Die D-Junioren des ausrichtenden SV Ixheim waren in ihrer Altersklasse nicht zu schlagen. Durch ein 2:1 im Halbfinale gegen den FC Homburg sicherten sich die Gelb-Schwarzen von der Römerstraße ihren Platz im Endspiel. Dort traf man auf die SG Rieschweiler/Knopp, die sich im zweiten Semifinale mit 4:1 gegen den JFV Zweibrücken II durchgesetzt hatte. Ein goldener Treffer zum 1:0 sicherte den Ixheimern den Finalsieg gegen den Kontrahenten aus dem Saarland. Zum Abschluss ermittelten die C-Junioren ihren Sieger. Den Titel schnappte sich der SV Palatia Contwig I, eine Kooperation der beiden Vereine aus Contwig und Ixheim. Der ältere SVI-Jahrgang (2003) ist für ein Jahr nach Contwig gewechselt, der jüngere spielt dagegen weiterhin eigenständig für den SV Ixheim.



Im Halbfinale hatten die Contwiger das 2004er Team des SV Ixheim knapp mit 2:1 besiegt. Finalgegner waren die Saar-Kicker vom SV Furpach, die gegen Contwig II mit 3:2 die Oberhand behielten. Im Endspiel war die Contwiger Spielgemeinschaft das effektivere Team und gewann nach 15-minütiger Spielzeit mit 3:1.