| 23:18 Uhr

Runde hat Priorität
Nachbarschaftsduelle im Kreispokal

Zweibrücken. Heute Abend steht für die Fußballer aus Zweibrücken/Pirmasens die erste Runde an. Im Lokalderby empfängt die TSG Mittelbach dabei den TuS Rimschweiler. Von Fritz Schäfer

Kurz nach Rundenbeginn steht für die Fußballer der Region am Dienstagabend die erste Runde des Kreispokals Pirmasens/Zweibrücken auf dem Programm. Dabei kommt es zu einigen Nachbarschaftsduellen.

„Es werden Jungs spielen, die bisher noch wenig Einsatzzeit bekommen haben“, verdeutlicht der Trainer der TSG Mittelbach-Hengstbach, Thomas Bauer, den Testspielcharakter des Pokalspiels am heutigen Mittwoch, 19 Uhr, gegen den C-Klasse-Konkurrenten TuS Rimschweiler. Gerade von diesen Spielern erwartet Bauer, dass sie sich „reinhängen“ und sich dem Trainer als Alternative für die weiteren Saisonspiele präsentieren. Denn für den Mittelbacher Coach hat die Punktrunde Priorität. Deshalb sei es ihm vor allem wichtig, dass sich keiner seiner Jungs in der Pokalbegegnung verletzt.

Auch beim Trainer des TuS Rimschweiler, Andreas Schwab, hat die Punktrunde „eindeutig Vorrang. Abschenken werden wir das Spiel aber ganz sicher nicht.“ Auch beim TuS werden heute Spieler die Chance bekommen, die wegen Urlaubs bisher noch nicht zum Einsatz gekommen sind. Der Sieger der Partie trifft in der nächsten Pokalbegegnung auf den in der ersten Runde noch spielfreien SV Hornbach (ebenfalls C-Klasse West)



Neben dem Nachbarschaftsduell TSG Mittelbach-Hengstbach gegen den TuS Rimschweiler treffen in der ersten Runde heute Abend, 19 Uhr, weitere Nachbarvereine aufeinander. So empfängt der FC Kleinsteinhausen (C-Klasse West) die zweite Mannschaft des SV Großsteinhausen (B-Klasse West), der TuS Wattweiler (C-Klasse West) den B-Klasse-Vertreter SG VB Zweibrücken-SV Ixheim III, der SV Battweiler II (C-Klasse West) den Ligakontrahenten SVN Zweibrücken II oder der SV Martinshöhe II die zweite Garde der SG Knopp-Wiesbach (beide C-Klasse West). Der B-Ligist SV Palatia Contwig II hat eine etwas längere Anreise zum klassentieferen FK Petersberg II.