| 22:10 Uhr

Muay Thai Boxen
Muang-Gularb-Trio überzeugt bei Newcomer-Gala

 Lukas Spies (li.) vom Muang Gularb zeigte einen starken Kampf.
Lukas Spies (li.) vom Muang Gularb zeigte einen starken Kampf. FOTO: Muang Gularb Zweibrücken
Zweibrücken/Lampertheim. Drei junge Muay-Thai-Kämpfer des Zweibrücker Thai-Boxclubs Muang Gularb haben am vergangenen Wochenende an der Pro Fighting Newcomer-Gala in Lampertheim teilgenommen. red

Der Deutsche Amateur-Muay-Thai-Meister des Vereins, Alexander Braun, trat in der Gewichtsklasse bis 71 Kilo an. Der 15-Jährige setzte seinen Gegner von der ersten Runde an unter Druck und gestaltete seine Angriffe mit variablen Kombinationen. Einstimmig wurde Braun nach dem Kampf zum Sieger erklärt.

Der zehnjährige Lukas Spies, der in der Gewichtsklasse bis 32 Kilo kämpfte erreichte in seinem Kampf ein Unentschieden. Darauf war der Verein besonders stolz. Denn gegen den gleichen Gegner hatte Spies bei seinen zweiten Amateur-Muay-Thai-Kampf drei Wochen zuvor noch klar und einstimmig verloren. „Lukas war gut eingestellt, er hat den gesamten Kampf dominiert, wich nicht zurück, setzte seinen Gegner immer wieder unter Druck und punktete mit klareren Treffern. Für uns stand der Sieger fest“, erklärte der Trainer und Vereinsvorsitzende Alexander Reiter. Dennoch wurde der Kampf Remis gewertet.

Das Nesthäkchen des Muang-Gularb-Trios. der neunjährige Daniel Willmann trat in der Gewichtsklasse bis 44 Kilo an. Er bestritt seinen ersten Amateur-Kampf überhaupt. Das Duell mit seinem Gegner war völlig ausgeglichen. Beide jungen Kämpfer zeigten starke Aktionen, sodass die Blicke im Anschluss gebannt zu den Punktrichtern wanderten. Diese erklärten Willmanns Gegner zum knappen Sieger. „Dennoch bleibt Daniel motiviert und will für seinen nächsten Kampf noch intensiver trainieren“, sagt Reiter. Genauso wie der Verein weiter fleißig an seinen Kämpfern schleifen will.