| 20:36 Uhr

In Leichtathletik reinschnuppern
Mitmachaktion als Werbung für den Leichtathletiksport

Joachim Marahrens, Trainer beim TV Homburg, beobachtet Sarah Bodnar beim Standhochsprung.
Joachim Marahrens, Trainer beim TV Homburg, beobachtet Sarah Bodnar beim Standhochsprung. FOTO: Markus Hagen
Homburg. Mit 131 Teilnehmern fand die Mitmachaktion des TV Homburg in Zusammenarbeit mit dem Saarländischen Leichtathletik Bund (SLB) trotz heißer Temperaturen auf dem Christian-Weber-Platz eine erfreuliche Resonanz.

In fünf Städten im Saarland – Neunkirchen, Saarlouis, Homburg, St. Wendel und Saarbrücken – konnten Interessierte sich in drei Leichtathletikdisziplinen selbst testen. Punkte konnten sie im 20-Meter-Sprint, Medizinballstoß und Standhochsprung sammeln. Für die besten Starter gab es kleine Preise.

 Joachim Marahrens, Trainer der Leichtathletikabteilung des TV Homburg, zeigte sich mit der Teilnehmerzahl ganz zufrieden. „Diese Veranstaltung war auch als Werbeaktion für die Leichtathletik gedacht“, hofft Marahrens, dass der eine oder andere Sportinteressierte sich beim TVH für die Leichtathletik entscheidet. Sportler seien hier für Training und Wettkämpfe jederzeit willkommen. Auch für den Breitensport habe man hier stets ein offenes Ohr.

 Gut möglich, dass die sechsjährige Amelie Ruffing aus Webenheim das Leichtathletik-Angebot des TVH künftig nutzen wird. Beim „Mitmach-Aktionstag“ war sie mit ihrer Mutter vor Ort. „Meine Tochter hat sehr großes Interesse an der Leichtathletik“, erklärt Sandra Ruffing. Joachim Marahrens informierte über die Trainingsmöglichkeiten und -zeiten.



 Für andere bat die Aktion auf dem Christian- Weber Platz einen gewissen Spaßfaktor. So für die 14-jährige Sarah Bodnar, eine ehemalige Läuferin, die für den TV Homburg startete. „Das macht einfach Spaß“, erklärte sie, nachdem sie alle drei Disziplinen absolviert hatte. Dezice Wojciehowski aus Homburg probierte sich einmal über 20 Meter in 3,89 Sekunden, mit 6,80 Metern mit dem zwei Kilogramm schweren Medizinball und im Standhochsprung mit 80 Zentimetern. „Das ist schon ganz ordentlich“, fand die 17-Jährige ihre Leistungen okay. Sportlich ist sie derzeit im Golf und im Kampfsport aktiv. Vielleicht ist aber auch die Leichtathletik etwas für sie.