| 20:35 Uhr

Es geht wieder rund
Mit Renn- und Klapprädern auf die Strecke

Auch in diesem Jahr werden die Rennfahrer auf der ansteigenden Hochstraße – wie hier das Feld der Amateurklasse A – beim Radrenntag des RV Blitz Oberbexbach am Pfingstmontag stark gefordert werden.
Auch in diesem Jahr werden die Rennfahrer auf der ansteigenden Hochstraße – wie hier das Feld der Amateurklasse A – beim Radrenntag des RV Blitz Oberbexbach am Pfingstmontag stark gefordert werden. FOTO: Markus hagen
Oberbexbach. Der RV Blitz Oberbexbach erwartet am Pfingstmontag spannende Rennen mit über 250 Sportlern. Von Markus Hagen

Seit über 30 Jahren veranstaltet der RV Blitz Oberbexbach am Pfingstmontag seinen Radrenntag. Auch 2018 hält der Verein an dieser Tradition fest. Weit über 200 Radfahrer werden am kommenden Montag in den zwölf Rennen auf dem 1,7 Kilometer langen Rundkurs an den Start gehen. Einige Fahrer des Gastgebers rechnen sich dabei gute Chancen auf eine vordere Platzierung aus – trotz der sehr starken Konkurrenz.

So hoffen Uwe Sander und Hary Weirich beim ersten Rennen über 41 Kilometer in der Seniorenklasse II ein Wörtchen um die vorderen Plätze mitreden zu können. Beide Oberbexbacher Rennsportler wollen mindestens unter die besten Zehn kommen. Start ist um 9.30 Uhr in der Hochstraße. Gegen 10.40 Uhr werden die Senioren der Klassen III und IV ebenfalls über 41 Kilometer auf die anspruchsvolle Strecke mit einer Steigung auf den letzten 400 Metern zum Ziel gehen. Mit Jochen Scheibler, dem Sieger der Senioren-Radbundesliga 2017, und Steffen Heinz hofft der Gastgeber auch hier auf eine vordere Platzierung.

Ab 12.20 Uhr werden die Nachwuchsfahrer in den unteren Altersklassen um gute Platzierungen kämpfen. Die U11 wird um 12.40 Uhr in die Pedale treten. Es folgen die U13 mit Blitz-Fahrer Luis Scheibler und die U15 mit den Oberbexbachern Niklas Sandrock und Til Rohrbach. Florian Schmitz ist bei der Jugend U17 über 30 Kilometer dabei. Gemeinsam gehen die Fahrer der U19 und der C-Klasse der Amateure ab 14.45 Uhr auf den Rundkurs. In dieser Altersklasse hofft der Oberbexbacher Doppel-Saarlandmeister von 2017, Jan-Eric Rinke, auf einen Podiumsplatz. Das Hauptrennen der A- und B-Amateure über 68 Kilometer beginnt um 16.30 Uhr. Michael Gannopolski vom Veranstalter Oberbexbach darf sich berechtigte Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis machen.



Wie im Vorjahr findet auch ein Mountainbike-Wettbewerb auf dem schnellen Rundkurs statt. Das sogenannte „Fette Reifen Rennen“ mit Fahrern der Jahrgänge 2005 bis 2010 beginnt um 16.15 Uhr. Bereits um die Mittagszeit werden für Anfänger gegen 11.55 Uhr zwei „Erste Schritt Rennen“ angeboten. Teilnahmeberechtigt sind Schüler der Jahrgänge 2008/09 sowie 2010/11. Ein Rennrad ist hier nicht notwendig, aber es besteht Helmpflicht. Dies gilt auch für das erstmals durchgeführte Klappradrennen ab 12.20 Uhr. Zugelassen hierzu sind Klappräder der 70er und 80er Jahre ohne Gangschaltung. Dabei wird die gleiche Rundstrecke wie bei dem Lizenzrennen gefahren. Und das über fünf Runden.

Der RV Blitz Oberbexbach bittet alle Anwohner am Rennkurs um Verständnis für verkehrssichernde Maßnahmen: der Durchgangsverkehr muss umgeleitet werden und das Durchqueren der Strecke wird nur in Fahrtrichtung der Radrennsportler möglich sein. Außerdem herrscht an der Rennstrecke Parkverbot.