| 00:00 Uhr

Mit jungem Team weiter nach oben

 Die Neuzugänge und Trainer (von hinten li.): Trainer Frank Eis, Daniel Clemens, Jonas Edmund, Christian Neitzert, Renato Brkan, Leon Mootz, Luca Dimitrijevic, Trainer Markus Dilg, Felix Schuler, Sandro Bumpus, Enias Ferreira, Peter Stuchlik, Milenko Simic, Patrick Harth. Foto: ott
Die Neuzugänge und Trainer (von hinten li.): Trainer Frank Eis, Daniel Clemens, Jonas Edmund, Christian Neitzert, Renato Brkan, Leon Mootz, Luca Dimitrijevic, Trainer Markus Dilg, Felix Schuler, Sandro Bumpus, Enias Ferreira, Peter Stuchlik, Milenko Simic, Patrick Harth. Foto: ott FOTO: ott
Einöd. 17 Zugängen steht nur ein Abgang gegenüber. Mit einigen neuen jungen Spielern im Kader will das Trainerduo Markus Dilg und Frank Eis mit der SpVgg Einöd einen Sprung nach oben machen in der Landesliga. Wolfgang Degott

In der kommenden Saison will die SpVgg Einöd-Ingweiler in der Landesliga Ost eine bessere Rolle spielen. Zuletzt wurde das Team vom Trainerduo Markus Dilg und Frank Eis, das seit zwei Jahren zusammenarbeitet, Zehnter. Das Gespann hat weiter das Vertrauen der Verantwortlichen und bestreitet seit Ende Juni ein intensives Vorbereitungstraining, in das neben den bis zu vier wöchentlichen Übungseinheiten auch das Trainingslager in Merzalben integriert war. Nachdem auch personell nachgebessert werden konnte, 22 Spieler für den Erstmannschaftskader zur Verfügung stehen, in den Testspielen alle zum Einsatz kamen, strebt Dilg bis zum Saisonende die 55-Punkte-Marke, eine Platzierung im ersten Tabellendrittel, an. "Es ist eine durchweg junge Mannschaft, die an den Start geht. Gerade die A-Junioren, die jetzt in den Aktivenkader gestoßen sind, sind talentiert und verfügen über gute fußballerische Qualitäten", stellt der 33-jährige Coach fest. Um die erfahrenen Spieler, zu denen Thomas Cooke, Alexander Stegner, Mathias Hüther und Michael Schuberth gehören, wird die Elf "gebaut" werden.

Dass Einöd vor Tagen in der Stadtmeisterschaft gegen Bezirksligaaufsteiger Genclerbirligi (0:2) ausgeschieden war, wird nicht dramatisiert. In weiteren Tests gewann die Spielvereinigung 4:2 gegen den TSC Zweibrücken, von der VB Zweibrücken trennte man sich 1:1. Beim Blitz-Turnier in Bierbach verlor die Elf gegen Blieskastel 1:3 und schlug Schwarzenbach 3:0. In Reiskirchen unterlag die Spielvereinigung den FC Homburg II 1:2. Ein letzter Test steht am Sonntag, 3. August, um 19 Uhr beim SC Blieskastel-Lautzkirchen auf dem Plan. Zum Saisonstart am 10. August zuhause gegen die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim müssen wohl drei Spieler ersetzt werden. So hat Florian Neff seinen Bandscheibenvorfall noch nicht auskuriert, laboriert Nachwuchshoffnung Luca Dimitrijevic noch an seiner Knieoperation und wird Manuel Ringle wohl noch bis Oktober aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung stehen.

Zum Thema:

Auf einen Blick Zugänge: Renato Brkan (Bexbach) Jonas Edmund, Enias Ferreira (Jägersburg), Jordan Hoffmann (Hornbach), Christian Neitzert (Gastspieler), Oliver Plank (Jugend Ixheim), Milenko Simic ( Schwarzenbach), Dominik Stegner, Leon Mootz (beide Bierbach), Ian Andres, Sandro Bumpus, Daniel Clemens, Luca Dimitrijevic, Patrick Harth, Tobias Nickolaus, Felix Schuler, Peter Stuchlik (eigene Jugend); Abgänge: Patrick End (SV Schwarzenbach). ott