| 17:28 Uhr

Zwischenbilanz
Mit großem Selbstbewusstsein in die Restsaison

Jägersburgs Trainer Thorsten Lahm treibt seine Mannschaft immer weiter an. Nach holprigem Beginn mittlerweiele mit Erfolg.
Jägersburgs Trainer Thorsten Lahm treibt seine Mannschaft immer weiter an. Nach holprigem Beginn mittlerweiele mit Erfolg. FOTO: Martin Wittenmeier / maw
Jägersburg. Der Fußball-Oberligist FSV Jägersburg startet am Freitagabend mit einem Neuzugang ins Vorbereitungstraining. Von Markus Hagen

Gleich mit einem schweren Programm geht es für den FSV Jägersburg nach der Winterpause in der Liga weiter. „Trotz unseres sehr guten Tabellenplatzes, den wir zurzeit innehaben, wollen und dürfen wir uns daher nicht ausruhen“, betont Trainer Thorsten Lahm. Diesen Freitagabend, 18.30 Uhr bittet dieser sein Team zum ersten Training des neuen Jahres. Nach fünfwöchiger Vorbereitung stehen dann gleich einige harte Brocken für den Tabellenfünften der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar an. Mit Eintracht Trier, dem FK Pirmasens und dem FC Homburg werden die Jägersburger gleich von Ende Februar bis Anfang März auf die drei Spitzenteams treffen. Dennoch will sich Thorsten Lahm auch hier nicht mit seiner Mannschaft verstecken und möglichst viele Punkte sammeln. Man bereite sich in Ruhe und sehr intensiv auf diese Spiele vor, sagt der FSV-Trainer. Angesichts des bisher überragenden Abschneidens des FSV kann das Oberligateam weiter mit viel Selbstbewusstsein in die 14 verbleibenden Partien starten.

Personell hat sich bei den Jägersburgern in der Winterpause nicht viel getan. Mit Stürmer Valdrin Dakaj hat nur ein Akteur den Kader verlassen. Er spielt nun für den Saarlandligisten FC Homburg II. Mit Kristof Scherpf vom pfälzischen Landesligisten SG Eppenbrunn kam ein Neuzugang. Der 20-jährige spielt im offensiven Mittelfeld. Mit voller Kaderstärke wird Lahmheute das Auftakttraining starten. Alle zuletzt angeschlagenen und verletzten Spieler dürften dabei sein. Dies gilt auch für den lange zeit verletzen Daniel Dahl. „Ich hoffe, dass er wieder voll ins Training einsteigen kann“, sagt Lahm, der bei Dahl aber auf jeden Fall behutsam vorgehen will, um weitere Ausfallzeiten zu verhindern. Bis zum Start in die Punktrunde am Samstag, 24. Februar, bei Eintracht Trier wird Lahm die Form seiner Jungs in vier Vorbereitungsspielen überprüfen. Das erste findet am 27. Januar, 16 Uhr, in Jägersburg gegen den Saarlandligisten Borussia Neunkirchen statt. Beim Saarlandligisten VfB Dillingen wird der FSV am 3. Februar um 15 Uhr antreten. Eine Woche geht’s um 15 Uhr auf in Homburg gegen das Saarlandligateam des FCH. Den letzten Test absolvieren die Jägersburger am Sonntag, 18. Februar, um 14.30 Uhr beim Oberligisten FV Eppelborn. „Vier Tests reichen mir. Ich denke, dass uns Spiele bei schlechtem Licht und schlechter Witterung unter der Woche nicht so viel bei der Vorbereitung helfen wie eine dafür angesetzte Trainingseinheit“, erklärt Lahm.