| 19:09 Uhr

Mit 15 Toren zum 14. Triumph

 Nicht zu schlagen war Fußball-Verbandsligist SG Rieschweiler (blau) im Finale für den TuS Maßweiler. Fotos: Thomas Hutzler
Nicht zu schlagen war Fußball-Verbandsligist SG Rieschweiler (blau) im Finale für den TuS Maßweiler. Fotos: Thomas Hutzler
Wenig spannend haben es die Oberliga-Fußballer der SG Rieschweiler im Finale des Hallenturniers der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen-Wallhalben gemacht. 15:0 hieß es gegen den TuS Maßweiler. Remy Süs

Thaleischweiler. Spannung, viele Tore und tolle Stimmung in der mit 600 Zuschauern voll besetzten IGS-Sporthalle. Das Fußball-Turnier der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen-Wallhalben unter dem Dach ging erfolgreich zu Ende. Als die beste der 16 Mannschaften stellte sich die SG Rieschweiler nach einem einseitigen 15:0-Finalsieg gegen Maßweiler heraus. Für die SGR ist es der 14. Turniererfolg bei der 32. Ausgabe. Dritter wurde die SpVgg. Reifenberg/Battweiler, die im kleinen Finale Petersberg mit 4:3 besiegte. Der SV Herschberg und SC Weselberg sowie Titelverteidiger SG Obernheim-Kirchenarnbach blieben auf der Strecke.

Endspiel: SG Rieschweiler - TuS Maßweiler 15:0. Selten fehlte einem Finale so die Spannung. Der Vier-Klassen-Unterschied war allgegenwärtig. Die Tore für Rieschweiler fielen wie reife Früchte. In die Torjägerliste trugen sich für die SGR Christoph Weis (3), Quincy Henderson (3), Maximilian Buchholz (4), Manuel Megel (3) und Daniel Preuß (1) ein. Benjamin Walch unterlief ein Eigentor.

Spiel um Platz drei: Reifenberg/Battweiler - FK Petersberg 4:3. Dem kleinen Finale fehlte zunächst der Schwung. Battweiler setzte mit zwei Treffern von Joshua Jost (2.) und Sven Sewohl (5.) ein Ausrufezeichen. Christoph Theisohn (8.) brachte Petersberg zwar ran. Das 3:1 von Sascha Frick (10.) schien die Entscheidung zu sein. Durch Christian Mehlich (13.) und Christian Reichert (14.) schaffte der FKP den Ausgleich, bevor Frick das 4:3 erzielte. Endrundenspiele: SG Rieschweiler - SC Weselberg 6:1. Daniel Preuß schoss die SGR nach 15 Sekunden - und damit dem schnellsten Tor des Turniers - in Front. Manuel Megel (3.), Daniel Preuß (5., 7.), Christoph Weis (8.) und Steffen Sprau (9.) erhöhten. Das einzige Gegentor gelang Kevin Büchler (7.) beim 1:3.

Reifenberg/Battweiler - FC Höhfröschen 3:2. Der FCH knüpfte an die gute Leistung des Vortages an. Timo Müller (5.) und Stefan Bischof (7.) erzielten zweimal den Ausgleich. Die SpVgg. legte aber dreimal vor: Manuel Mai (3.), Steffen Schwarz (5.) und Maurice Böhr (8.) trafen für den A-Ligisten.

SV Herschberg - TuS Maßweiler 3:3. In der Partie lag eine Überraschung in der Luft. Nach zwei Minuten brachte Benjamin Walch (1., 2.) den TuS mit 2:0 gegen den Landesliga-Spitzenreiter in Front. Dann drehten Dennie Schmidt (5.), Andre Hampel (7.) und Lars Götzen (10.) das Spiel. 15 Sekunden vor Schluss musste SVHler Jan Böhr nach einem unnötigen Foul raus. Die Folge: Sascha Joas erzielte den Ausgleich.

SG Obernheim-Kirchenarnbach - FK Petersberg 2:2. Nicolai Blauth brachte Petersberg schon nach 25 Sekunden in Front Carsten Gros glich postwendend aus. Torsten Schäfer (3.) legte erneut für den FKP vor. Carsten Gros (7.) glich mit seinem zweiten Tor aus.

SG Rieschweiler - Reifenberg/Battweiler 3:2. Es war eines der spannenden Spiele. Mai (1.) gelang der erste Treffer für Battweiler. Christoph Weis (2., 7.) glich aus und legte eine weitere Bude drauf. Maximilian Buchholz (7.) sorgte mit dem 3:1 für die Entscheidung. Manuel Mai (12.) machte den Abschluss.

SC Weselberg - FC Höhfröschen 1:3. Die "Frösche" sorgten für die nächste Überraschung. Der 41-Jährige Ritchy Lambright und Timo Müller (6., 8.) schossen ein 3:0 heraus. Kevin Büchler (10.) blieb der Ehrentreffer.

SV Herschberg - Obernheim-Kirchenarnbach 5:0. Es dauerte bis der SVH ins Rollen kam. Schmidt (7., 9., 10.), Götzen (7.) und Hampel trafen aber noch.

TuS Maßweiler - FK Petersberg 2:2. Tolle Stimmung, erst recht als Martin Schwarz (5.) Maßweiler in Front brachte. Es ging zur Sache. Christoph Theisohn (6.) glich aus. Sascha Joas (7.) legte erneut für die TuS drauf. Für den Endstand sorgte Torsten Schäfer (9.).

SG Rieschweiler - FC Höhfröschen 7:1. Vom Favoriten bekam Höhfröschen seine Grenzen aufgezeigt. Daniel Preuß (1., 8.), Manuel Megel (2.), Quincy Henderson (3.), Christoph Weis (7.) - mit seinem neunten Turniertor - und Maximilian Buchholz (8., 9.) trafen. Timo Müller machte den Ehrentreffer.

SC Weselberg - Reifenberg/Battweiler 1:4. Damit sicherte sich Battweiler den Einzug ins kleine Finale. Joshua Jost (1.), Brian Schnur (3.), Sven Sewohl (4.) und Sascha Frick (10.) trafen. Weselbergs Sebastian Schütz (7.) erzielte das 1:3.

SV Herschberg - FK Petersberg 1:2. Hektik und Kampf waren Trumpf. Lars Götzen (2.) traf für den SVH, Torsten Schäfer (3.) glich aus. Nach dem Tor von Nicolai Blauth (7.) kannte der Jubel des FKP keine Grenzen.

Maßweiler - Obernheim-Kirchenarnbach 2:1. Spannung pur: Für Maßweiler ging es um den Finaleinzug. Benjamin Walch (6.) und Manuel Brödel (8.) trafen zum 2:0. Kurz vor dem Ende der Anschlusstreffer. Nun wurde gerechnet. Maßweiler hatte mit einem Tor mehr die Nase vorn.