| 20:35 Uhr

Guter Saisoneinstieg
Mehrkämpfer des TV Homburg sammeln fünf Landestitel

 Erfolgreich kehrten der Leichtathletiknachwuchs des TV Homburg mit vielen Bestleistungen und Medaillen aus Püttlingen mit (von links) Jonas Sommer, Dennis Homberg, Paul Homberg, Luca Sommer und Nicolas Gab zurück. Foto: Hagen
Erfolgreich kehrten der Leichtathletiknachwuchs des TV Homburg mit vielen Bestleistungen und Medaillen aus Püttlingen mit (von links) Jonas Sommer, Dennis Homberg, Paul Homberg, Luca Sommer und Nicolas Gab zurück. Foto: Hagen FOTO: Markus Hagen
Püttlingen. Schweres Gepäck haben die Nachwuchs-Leichtathleten des TV Homburg von den Saarlandmeisterschaften im Blockmehrkampf mitgebracht. Fünf Goldmedaillen sowie jeweils einmal Silber und einmal Bronze haben sie in Püttlingen gewonnen. Von Markus Hagen

Schweres Gepäck haben die Nachwuchs-Leichtathleten des TV Homburg von den Saarlandmeisterschaften im Blockmehrkampf mitgebracht. Fünf Goldmedaillen sowie jeweils einmal Silber und einmal Bronze haben sie in Püttlingen gewonnen.

Nicolas Gab (M14), Dennis Homburg (M16), Paul Homburg (M14), Emely Rothfuchs W14) und Lucas Sommer (U16) erkämpften sich jeweils Platz eins. Lea Schellenbaum wurde in der W16 Vizemeisterin. Platz drei ging bei der U16 an Jonas Sommer. In der aktuellen Bestenliste des Deutschen Leichtathletikverbands (DLV) liegt Dennis Homburg auf Platz zwei, Nicolas Gab auf Rang vier.
Die besten Einzelleistungen dieser Meisterschaften im Blockmehrkampf erzielte Homberg. Der 14-Jährige sprintete die 100 Meter in 12,09 Sekunden. Im Weitsprung kam er auf 5,71 Meter. Sein ein Jahr jüngerer Bruder Paul freute sich über seine Zeit von 9,95 Sekunden über 75 Meter und über starke 5,03 Meter im Weitsprung. Lucas Sommer stellte mit 12,72 Sekunden über 100 Meter und mit 1,50 Meter im Hochsprung gleich zwei neue persönliche Bestleistungen auf. Zwillingsbruder Jonas Sommer steigerte seine Bestleistung über 100 Meter auf 12,74 Sekunden. Neue Bestmarken gab es auch für die 12-jährige Emely Rothfuchs: Im 75-Meter-Sprint kam sie nach 10,59 Sekunden ins Ziel und über die 60-Meter-Hürden steigerte sie sich auf 11,67 Sekunden. Auch Nicolas Gab stellte im Kugelstoßen und Diskuswerfen persönliche Bestleistungen auf.

Dies galt auch für weitere Starter des TV Homburg, die nicht in den Medaillenrängen landeten. Elina Denis lief in ihrem ersten Wettkampf die 75 Meter in 10,79 Sekunden. Leni Homberg verbesserte sich über 800 Meter auf 2:54,88 Minuten und Amelie Freyler steigerte sich im Weitsprung auf 4,14 Meter.