| 00:00 Uhr

Marlene Hüther mit Freistil-Staffel Achte

Zweibrücken/Doha. Bei den Kurzbahnweltmeisterschaften in Doha kam Wsf-Athletin Marlene Hüther am Freitag überraschend in der deutschen 4x100-Meter-Freistilstaffel zum Einsatz. Als dritte Schwimmerin absolvierte sie ihre Teilstrecke in Bestzeit von 54,68 Sekunden. maw/tw

Insgesamt erzielten die Damen in 3:35,35 Minuten die achtschnellste Zeit und schnappten sich damit den letzten Finalplatz. Ebenfalls im Einsatz war vom SSB-Landeskader Annika Bruhn, die an Position zwei ins Rennen geschickt wurde.

Im Finale konnte sich die deutsche Staffel noch einmal steigern. Trotzdem reichte es für Anna Stephanie Dietterle, Marlene Hüther, Annika Bruhn und Daniela Schreiber in 3:34,71 Minuten wiederum nur zu Rang acht. Auch Hüther verbesserte sich im Vergleich zum Vorlauf und steigerte ihre Bestzeit auf 54,38 Sekunden. Neuer Weltmeister wurde die Staffel der Niederlande, die mit 3:28,53 Minuten einen neuen Weltrekord aufstellte. Am Sonntag geht Hüther über die 200-Meter-Freistil in der Einzelkonkurrenz an den Start.