| 23:37 Uhr

Fußball-Saarlandliga
Mageres Unentschieden für FCH II

Homburg. Mit einem 0:0 gegen den SC Halberg Brebach hat sich die U23 des FC Homburg gestern im Heimspiel gegen den SC Halberg Brebach zufrieden geben müssen. Der FCH sammelte damit aus den letzten vier Spielen der Fußball-Saarlandliga zwar sechs Punkte, doch diese reichten nicht, um sich etwas aus der Abstiegszone zu lösen. Das Team von Trainer Andreas Sorg liegt weiterhin auf dem vorletzten Platz. Von Markus Hagen

Mit einem 0:0 gegen den SC Halberg Brebach hat sich die U23 des FC Homburg gestern im Heimspiel gegen den SC Halberg Brebach zufrieden geben müssen. Der FCH sammelte damit aus den letzten vier Spielen der Fußball-Saarlandliga zwar sechs Punkte, doch diese reichten nicht, um sich etwas aus der Abstiegszone zu lösen. Das Team von Trainer Andreas Sorg liegt weiterhin auf dem vorletzten Platz.

Bis auf einen Schuss von Joel Ebler, der knapp das Brebacher Tor verfehlte (4.), gab es vor beiden Toren nichts zu sehen. Lebhafter und interessanter wurde die Partie erst im zweiten Abschnitt, in dem sich beide Mannschaften einige gute Chancen erspielten. So parierte Brebachs Torwart Dennis Lißmann einen 25-Meter-Freistoß von Marco Philipp Wunn (48.). Zwei Minuten später ließ der Brebacher Gustav Arnold eine gute Kopfballmöglicheit aus. Homburgs Kapitän Tim Klotsch (52.) scheiterte ebenfalls am Torwart. Dann trat der Homburger Norbert Neumann aus aussichtsreicher Postion über den Ball. Aber auch Brebach hatte durch Maximilian Demmer (76.), der an FCH-Keeper Eric Höh scheiterte, und Sascha Arand (78.) die Chance zur Führung. Nachdem Neumann wegen wiederholtem Foulspiel (79.) die Ampelkarte sah, musste der FCH in Unterzahl zu Ende spielen. Dennoch: Klotsch hatte sogar das Siegtor (88.) für Homburg auf dem Fuß. „Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Mit dem Punkt müssen wir zufrieden sein“, sagte Trainer Andreas Sorg.