| 00:00 Uhr

Luna Neef zeigt ihre Vielseitigkeit

Zweibrücken/Haßloch. Beim Leichtathletikzentrum Zweibrücken wird der Nachwuchs sehr vielseitig ausgebildet. Das unterstrichen die Zwölf- bis 13-Jährigen bei den Pfalzmeisterschaften im Blockmehrkampf mit der Medaillenpalette. Christian Angel

Mit drei Podestplätzen kehrten die Nachwuchsathleten des LAZ Zweibrücken von den Pfalzmeisterschaften im Blockmehrkampf zurück. Luna Neef gewann die Wertung in der Altersklasse W 13 (Block Wurf), Till Schwarz (M 13/Block Sprint)) und Lea Passauer (W12/Block Lauf) wurden Dritte und Anika Beyerlein (W 13/Block Lauf) musste sich mit dem undankbaren vierten Platz zufriedengeben..

Mit 2302 Punkten siegte Luna Neef in ihrer Altersklasse W 13 souverän. In den fünf Disziplinen 60 Meter Hürden (11,39 sec.), 75 Meter (10,93 sec.), Weitsprung (4,64 m), Diskuswurf (27,60 m) und Kugelstoßen (8,85 m) stellte sie zudem jeweils eine neue persönliche Bestleistung auf.

Till Schwarz verpasste in seiner Klasse (M 13) den zweiten Platz in der Gesamtwertung mit 2314 Punkten nur um sieben Punkte, stellte aber mit 36,18 Meter (PB) im Speerwurf die beste Leistung des Tages bei der M13 auf. Persönliche Bestleistungen bedeuteten außerdem seine 11,54 Sekunden über 75 Meter Hürden sowie seine 10,57 Sekunden über 75 Meter. Im Weitsprung kam er zudem auf 4,48 Meter, im Hochsprung auf 1,54 Meter.

Platz Drei belegte auch Lea Passauer mit 2037 Punkten im Block Lauf bei der W 12. Ihr gelangen dabei vier Hausrekorde. Über 60 Meter Hürden (11,31 sec.), über 75 Meter (11,26 sec.), im Ballwurf (23,50 m) und über 800 Meter (2:55,00 min). Außerdem sprang sie 4,06 Meter weit.

Knapp am Podest schrammte Anika Beyerlein als Vierte im Block Lauf der W 13. Aufgrund der persönlichen Bestleistungen über 75 Meter (11,28 sec.) und 800 Meter (2:55,58 min.) konnte sie mit ihren 2113 Punkten dennoch zufrieden sein. In den restlichen Disziplinen kam sie auf 11,46 Sekunden. (60 Meter Hürden), 4,28 Meter (Weitsprung) und 30,50 Meter (Ballwurf).