| 23:30 Uhr

Badminton
Badmintonnachwuchs der VTN holt Saarlandmeistertitel

Am meisten Grund zur Freude hatte Lukas Kau (Zweiter von rechts). Die übrigen von links: Katrin Kirsch (SSV Heiligenwald), Aura Mocha, Rico Huber (alle VTN Badminton).
Am meisten Grund zur Freude hatte Lukas Kau (Zweiter von rechts). Die übrigen von links: Katrin Kirsch (SSV Heiligenwald), Aura Mocha, Rico Huber (alle VTN Badminton). FOTO: VTN Badminton
Niederauerbach. Lukas Kau triumphiert in der Altersklasse U 19 im Doppel und Einzel. Das gab es für die Zweibrücker seit Jahrzehnten nicht mehr.

Im Jahr des 50-jährigen Bestehens der Badminton-Abteilung in der VTN sorgten die hiesigen Teilnehmer an der Jugend- und Schüler-Saarlandmeisterschaft für das beste Abschneiden der Vereinigung seit mindestens 41 Jahren, wenn nicht sogar überhaupt.

In der Altersklasse U 15 ging lediglich Valentin Brocke an den Start und belegte nach einer denkbar knappen Niederlage mit 18:21 im 3. Satz den 9. Platz.

In der Altersklasse U 17 startete er mit Felix Huber vom TuS Wiebelskirchen und war auch hier nicht gerade vom Glück verfolgt. Das Spiel gegen Gaffga/Pohl vom PSV Saarbrücken verloren sie mit 19:21 und 20:22, was ebenfalls Rang neun zur Folge hatte. Knappe Niederlagen konnten auch Philipp Kipper/Tim Burkholder nicht verhindern: Sie unterlagen ebenfalls erst im Entscheidungssatz mit 17:21. Auch im Jungeneinzel belegten Kipper und Burkholder jeweils Platz neun, wobei hier bei einer etwas glücklicheren Auslosung aber auch durchaus das Erreichen des Viertelfinales möglich gewesen wäre. So richtig durchstarten konnten die VTN´ler dann aber in der Altersklasse U 19. Hier belegte Lukas Kau mit seiner Partnerin Katrin Kirsch (SSV Heiligenwald) den dritten Platz und im Damendoppel erreichte Aura Mocha ebenfalls mit Katrin Kirsch sogar das Finale. Im Halbfinale hatten die beiden in einem ganz engen Match gegen Michaela Scherschel/Emely Scholtes (SSV Heiligenwald) das bessere Ende für sich und konnten den 3. Satz mit 21:15 zu ihren Gunsten entscheiden. Im Finale unterlagen sie Laura Such/Svenja Peters vom 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim mit 8:21 und 19:21 und brachten dabei die klar favorisierte Paarung des Bundesligisten ein ums andere Mal in Verlegenheit. Vize-Saarlandmeister im Damendoppel der U19 – das hätten die beiden wohl nicht erwartet – ein toller Erfolg.



Aber es sollte noch besser für den VTN-Nachwuchs kommen. Im Herrendoppel hatten Lukas Kau/Rico Huber ebenfalls das Finale erreicht, in welchem die beiden sogar leicht favorisiert waren. Dieser Rolle wurden sie schlussendlich gerecht, wenn auch knapper als erwartet. Sie gewannen gegen Richrath/Fischer (PSV Saarbrücken) mit 21:13 und 28:26 und sind damit Saarlandmeister 2018 im Herrendoppel U19 – 41 Jahre nachdem dieses Kunststück Ralf Kupries und Klaus Leonhardt gelungen war.

Doch wer nun glaubt, dass Lukas Kau damit zufrieden gewesen wäre – weit gefehlt, denn das Herreneinzel stand ja auch noch an. Im Halbfinale setzte er sich recht locker gegen Nico Nistler (TV Völklingen) durch und traf im Endspiel auf Lukas Daubner vom 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim.

Im letzten Spiel des Tages wurde es dann noch einmal so richtig spannend. Im ersten Satz hatte Daubner beim 11:21 keine Chance. Im zweiten Durchgang merkte man Lukas Kau aber schon an, dass er an diesem Tag doppelt so viele Spiele wie sein Gegner, der nur in einer Disziplin am Start war, in den Beinen hatte – 21:17 zu Gunsten von Daubner. Im Entscheidungssatz mobilisierte Kau nochmals die letzten Reserven, bezwang seinen Gegner mit 21:19 und ließ damit dem Titelgewinn im Doppel auch noch den im Einzel folgen. Ein ganz toller Erfolg, den es in 50 Jahren VTN Badminton noch nicht gegeben hat. Lukas Kau war damit der erfolgreichste Spieler und die VTN der erfolgreichste Verein in der Altersklasse U 19.