| 00:00 Uhr

Lokalderby in Maßweiler wird zum Verfolgerduell

 C-Klasse-Tabellenführer TuS Wattweiler um Iven Shaheta (rechts) könnte sich in Winzeln weiter oben absetzen. Foto: Norbert Schwarz
C-Klasse-Tabellenführer TuS Wattweiler um Iven Shaheta (rechts) könnte sich in Winzeln weiter oben absetzen. Foto: Norbert Schwarz FOTO: Norbert Schwarz
Einen offenen Schlagabtauch erwartet Maßweilers Trainer Christian Meier am Sonntag im Lokalderby der Fußball-B-Klasse West gegen die SG Thaleischweiler. Großsteinhausen II empfängt am Kerwesamstag den SV Wiesbach. Fritz Schäfer

B-Klasse West. "Wir müssen das was wir können auf den Platz bringen. Dann werden wir gewinnen", geht der Trainer des SV Großsteinhausen II, Patric Kuntz, am Samstag, 15 Uhr, zuversichtlich ins Kerwespiel gegen den SV Wiesbach. Die Mannschaft müsse konzentriert zu Werke gegen, fordert der Trainer. Dabei hofft er auf die Motivation der Kerwe. Dabei werde seine Mannschaft sich nicht nach dem Gegner richten.

"Das Spiel hat es schon lange nicht mehr als Punktspiel gegeben. Das ist dann schon was Besonderes", betont der Spielertrainer des TuS Maßweiler, Christian Meier , vor dem Gastspiel der SG Thaleischweiler am Sonntag, 15.30 Uhr, in Maßweiler. Der A-Klasse Absteiger rangiert wie Maßweiler einen Punkt hinter Tabellenführer Herschberg II auf dem zweiten Platz. "Damit sind wir sehr zufrieden", sagt Meier. Die Mannschaft stehe kompakt und verfüge über eine torgefährliche Offensive, nennt Meier die Stärken seiner Mannschaft. Die sollen auch im Lokalderby zum Tragen kommen. "Es wird ein offener Schlagabtausch", schätzt Meier. Die Gäste seien eine einspielte Mannschaft, die schon seit Jahren zusammen sei und über A-Klasse-Erfahrung verfüge.

B-Klasse Kus-Kl. Das erste Kerwespiel in Lambsborn hat die SG Bechhofen-Lambsborn 10:1 gegen Gries gewonnen. "Das wollen wir in unserem zweiten Kerwespiel in Bechhofen (Samstag, 16 Uhr) wiederholen", sagt der Spielertrainer der SG, Benjamin Mayer. "Aber Mackenbach II ist eine ganz andere Hausnummer." Mackenbach sei spielerisch stark und stehe zurecht auf dem zweiten Tabellenplatz.

Dort stand Bechhofen-Lambsborn vor zwei Wochen aus. Dann folgten zwei Niederlagen. Vor allem die 2:3-Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Kindsbach ärgert den Trainer immer noch. "Die Mannschaft ist jetzt in der Bringschuld das gutzumachen." Dabei dürften die Spieler das Spiel nicht nach einer Stunde abhaken, sondern 90 Minuten "Gas geben".

C-Klasse West. Der TuS Wattweiler profitiert von den Punktverlusten der Verfolger. Dadurch ist schon eine kleine Lücke auf Platz drei entstanden. Am Sonntag, 14 Uhr, ist der Tabellenführer zu Gast beim Tabellenfünften Winzeln II. Die Gastgeber rechnen sich auch Chancen auf einen Spitzenplatz aus.