| 00:00 Uhr

Limbacher und Kirkeler Nachwuchs stark

 Die D-Jugend des FC Palatia Limbach sicherte sich überraschend den Sieg bei der Hallenfußball-Kreismeisterschaft. Die Mannschaft vertritt den Ostsaarkreis nun am Wochenende beim Kampf um den Landespokal in Kleinblittersdorf. Foto: Wolfgang Keller
Die D-Jugend des FC Palatia Limbach sicherte sich überraschend den Sieg bei der Hallenfußball-Kreismeisterschaft. Die Mannschaft vertritt den Ostsaarkreis nun am Wochenende beim Kampf um den Landespokal in Kleinblittersdorf. Foto: Wolfgang Keller FOTO: Wolfgang Keller
St Ingbert. Einige Überraschungen gab es bei den Hallen-Kreismeisterschaften der Nachwuchsfußballer des Ostsaarkreises. So sicherte sich der SV Kirkel den Sieg bei der E-Jugend, Palatia Limbach bezwang mit der D-Jugend Favorit Elversberg. Die Teams des FCH sicherten zwei Vizemeisterschaften. Michèle Hartmann

Für einen Titel bei der Hallenfußball-Kreismeisterschaft Bereich Ostsaar in der Wallerfeldhalle St. Ingbert hat es für den Nachwuchs des FC Homburg diesmal nicht gereicht. Die B- und C-Junioren sicherten sich jeweils Platz zwei. Die D-Jugend wurde Dritter. Hier gewann Palatia Limbach überraschend den Pott. Bei den E-Junioren setzte sich der SV Kirkel durch.

Bei der B-Jugend erreichten die Homburger durch den 2:1-Erfolg über Reiskirchen und dem 1:1 gegen die JFG Königsbruch das Halbfinale. Hier bezwang die B-Jugend den SV Rohrbach mit 3:0. Im Finale hatten die Homburger aber gegen die SV Elversberg mit beim 2:6 keine Chance. Bei der C-Jugend wurde nach dem Modus Jeder gegen Jeden gespielt. Der FCH gewann gegen die SG Hassel mit 4:0. Mit den beiden Remis gegen Bildstock (1:1) und Elversberg (2:2) reichte es nur zu Platz zwei hinter der SVE. "Bei der B- und C-Jugend hätten wir schon etwas mehr erwartet. Beide Teams blieben etwas hinter den Erwartungen zurück", sagt Daniel Schmitz, Jugend-Orgnisationsleiter des FCH.

Palatia-Nachwuchs überrascht

Die D-Jugend habe ein ordentliches Turnier gespielt. In der Vorrunde war der FCH gegen die DJK St. Ingbert mit 1:0 und gegen die SV Elversberg mit 3:1 siegreich. Gegen die SpVgg Einöd verlor das Team mit 0:1. Im Halbfinale unterlag der FCH nach einem Treffer von Lucas Imbsweiler gegen den FC Palatia Limbach mit 0:1. Die sorgten mit ihrem anschließenden Finalsieg gegen Elversberg für eine große Überraschung. Der Palatia-Nachwuchs wuchs über sich selbst hinaus und sicherte sich durch einen Treffer von Julien Zadolny den Titel. Der FCH sicherte sich mit einem 2:1-Sieg gegen die SG Bildstock Platz drei.

Bei den E-Junioren sicherte sich der SV Kirkel den Sieg mit einem 1:0 im Finale gegen die SJK St. Ingbert . Lars Detzel schoss 20 Sekunden vor Schluss das Tor des Tages. "Wir waren ohne große Erwartungen hierher gekommen, haben uns aber von Spiel zu Spiel gesteigert."

Für den jüngeren E-Jugend-Jahrgang des FC Homburg war bereits die Teilnahme bei dieser Kreismeisterschaft schon ein Erfolg. Sie schied nach Niederlagen gegen den TuS Wiebelskirchen (0:3) und SV Elversberg (0:2) und einem 0:0 gegen den SSV Wellesweiler in der Vorrunde aus.

Landesmeisterschaft am Samstag

Die beiden Siegerteams aus Kirkel und Limbach werden den Ostsaarkreis nun am kommenden Wochenende bei den Landesmeisterschaften, der als Sparkassen-Cup in der Sport und Spielhalle in Kleinblittersdorf ausgetragen wird, vertreten. Das Turnier für den SV Kirkel beginnt am Samstag, 28. Februar, um zehn Uhr. Für den FC Limbach wird es dann am Sonntagmittag ab 14.45 Uhr ernst.