| 22:16 Uhr

Saar-Kreisligen
Limbacher Reserve hat mit Furpach II Rechnung offen

Kreisliga A Bliestal. Bei der Limbacher Palatia kommt im Spitzenspiel der Verein, gegen den die Elf von Trainer Patrick Gessner zum letzten Mal verloren hat: SV Furpach II. Es folgten 13 Siege und ein Remis. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr. Auf jeden Fall sollen die 2:3-Scharte ausgewetzt und mit einem Sieg die Aufstiegsambitionen weiter befeuert werden. Der 35-jährige Coach, der in der kommenden Saison zur Verbandsligamannschaft wechselt und von Thomas Weinmann (SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II) beerbt wird, erwartet eine spiel- und kampfstarke Furpacher Elf, die bei Ausrutschern der direkten Konkurrenten ebenfalls noch Ambitionen auf den Relegationsplatz hat. Bei seinem „Perspektivteam“ kann Gessner aus dem Vollen schöpfen und will verhindern, dass der Gegner ins Spiel kommt. Von Markus Hagen und Wolfgang Degott

Bei der Limbacher Palatia kommt im Spitzenspiel der Verein, gegen den die Elf von Trainer Patrick Gessner zum letzten Mal verloren hat: SV Furpach II. Es folgten 13 Siege und ein Remis. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr. Auf jeden Fall sollen die 2:3-Scharte ausgewetzt und mit einem Sieg die Aufstiegsambitionen weiter befeuert werden. Der 35-jährige Coach, der in der kommenden Saison zur Verbandsligamannschaft wechselt und von Thomas Weinmann (SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II) beerbt wird, erwartet eine spiel- und kampfstarke Furpacher Elf, die bei Ausrutschern der direkten Konkurrenten ebenfalls noch Ambitionen auf den Relegationsplatz hat. Bei seinem „Perspektivteam“ kann Gessner aus dem Vollen schöpfen und will verhindern, dass der Gegner ins Spiel kommt.

Die dritte Mannschaft des FSV Jägersburg ist weiterhin auf Meisterschaftskurs. Erst ein Spiel (1:3 bei Genlerbirligi Homburg II) wurde bisher verloren. Am Sonntag spielt man im Homburger Stadtderby beim Liganeunten SV Schwarzenbach II. Der Tabellenzweite Hellas Bildstock II wird beim FV Oberbexbach II als Favorit gehandelt. Rang drei will die zweite Mannschaft des SV Kirrberg festigen. Dazu ist ein Heimsieg gegen den Tabellenachten SG Gersheim/Niedergailbach II nötig, da der Vierte TuS Wiebelskirchen II nur einen Punkt hinter dem SVK steht.

In der Kreisliga A Saarpfalz ist die Entscheidung um die Meisterschaft wohl zu Gunsten des an diesem Spieltag spielfreien SSV Wellesweiler gefallen. Acht Punkte Vorsprung sollten dem SSV zur zum Titel reichen. Ordentlich platziert ist Union Homburg als Neunter. Mit 22 Punkten hat man die Vorjahreszahl übertroffen. Weitere Zähler sollen beim Zwölften DJK Bildstock dazukommen. Das Kellerduell steht am Sonntag an, wenn Schlusslicht TuS Wörschweiler beim punktgleichen Vorletzten Borussia Neunkirchen III antritt.