| 23:14 Uhr

Leichtathletiknachwuchs stark
LG Bliestal baut auf erfolgreichen Nachwuchs

Bliesdalheim. Hoffnungsvolle Talente wachsen in der LG Bliestal heran und lassen für die nächsten Jahre auf überregionale Erfolge hoffen. So wird die 15-Jährige Paula Breininger, derzeitige persönliche Bestzeit beim 100-Meter-Sprint mit 12,72 Sekunden, sowohl bei den Süddeutschen Meisterschaften in Walldorf (4./5. Von Wolfgang Degott

August), als auch bei den Deutschen Meisterschaften (DM) in Wattenscheid (18./19. August), als amtierende Landesmeisterin teilnehmen.

Im letzten Jahr, lief sie bei den süddeutschen Meisterschaften im Halbfinale, nach Zielfotoauswertung eine tausendstel Sekunde an der Endlaufqualifikation vorbei. Bei der „Süddeutschen“ wird sie zudem in der 4 x 100 Meter-Staffel, gemeinsam mit der 14-Jährige Annika Grieser, Jana Matula und Elly Merkl starten. Mit 53,28 Sekunden gewannen sie zuletzt die Saarlandmeisterschaft. Erst seit letztem Winter trainiert das Quartett zusammen und hat es geschafft, erstmals in der 45-Jährigen Geschichte der LG Bliestal eine Mädchen-Staffel bei einer Süddeutschen Meisterschaft an den Start zu bringen. Grieser, deren persönliche Bestzeit bei 13,70 Sekunden liegt, wird noch im 100 Meter-Lauf starten. Das Hauptaugenmerk der jungen Athletin wird jedoch auf dem Hochsprung liegen. In der Disziplin führt sie zurzeit die saarländische Bestenliste mit 1,53 Meter an. Ihr kommt zu Gute, dass sie von Kind auf im Heimverein turnt und somit ihre Stärken bei Koordination und Beweglichkeit ausbauen konnte.

Ein weiteres Nachwuchstalent ist der 16-Jährige Raphael Motsch. Er hatte schon vor Tagen bei den Süddeutschen Meisterschaften in Erding sein überregionales Highlight. Als 16. von 77 erfassten Athleten in der deutschen Bestenliste im Dreisprung des letzten Jahres ging mit einer Steigerung auf 12,42 Meter und errungenem Landesmeistertitel dort an den Start. Drei Zentimeter fehlten ihm am Ende, um den Endkampf zu erreichen. In seiner Paradedisziplin, dem Weitsprung, wurde er mit 6,20 Metern in St. Wendel Landesmeister. Betreut und trainiert werden die drei Athleten vom ehemaligen saarländischen Spitzenathleten Andreas Schanding. Er freut sich über die Entwicklung des Trios. „Die intensive Arbeit und Bereitschaft sich dem Pensum zu stellen, trägt Früchte“, so Schanding, der Paula Breininger und Raphael Motsch gemeinsam mit Sidney Tregellis seit acht Jahren unter seinen Fittichen hat.



Annika Grieser kam zwei Jahre später hinzu. Nach erfolgreicher Saison 2017 vereinbarten Sportler und Trainer im letzten Oktober die wöchentlichen drei Trainingseinheiten auf fünf bis sechs zu steigern. Der abwechslungsreiche Trainingsplan sieht seither neben den Anlagen in Bliesdalheim und Blieskastel, im Kulturpark-Reinheim, im Schwimmbad, im Wald und im Smile-Fitnessstudio Blieskastel. Ergänzt wird das Pensum durch Tempoläufe, Sprungeinheiten, Dauerläufe, Technikeinheiten, Krafttraining und Regenerationseinheiten.

Wichtige Erfolgs-Bausteine sowohl die Unterstützung der Vereinsführungen der Stammvereine als auch die der LG-Führung, sowie die Kindertrainer, die die Athleten von klein auf bis ins Schüleralter trainieren. Zudem steht ihnen ein versierter Trainerstab bei der LG zur Seite. Hierzu zählen Horst Kiefer, Michael Dorda, Michael Schweitzer, Alexander Lück, Karl Strauch, Carmen Severin, Sidney Tregellis und Andreas Schanding. Mittlerweile wurden die Athleten vom Verband bei Kadertraining und Vergleichswettkämpfen berücksichtigt. Paula Breininger wurde zudem vom saarländischen Leichtathletik Bund in den DM-Kader berufen. Diese Norm konnten nur weitere fünf Athleten in ihrem Alter im Saarland erfüllen. Mit der diesjährigen Qualifikation für die deutschen Meisterschaften bestätige sie, das in sie gesetzte Vertrauen. Annika Grieser besuchte von Herbst bis Frühjahr den Grundlagenkader an der Sportschule und befindet sich wie Raphael Motsch und Tim Wagner einmal pro Woche im Sprungtraining an der Sportschule.