| 00:00 Uhr

LAZ: Sina Mayer für Sprint-Staffel bei U 20-WM nominiert

Zweibrücken/Mannheim. Sina Mayer vom Leichtathletikzentrum (LAZ) Zweibrücken steht vor ihrem größten Triumph ihrer noch jungen Karriere. Die 19-Jährige aus Sand, die von Karl-Heinz Werle trainiert wird, ist gestern von Bundestrainer Alexander Seeger für die U 20-WM (18. Werner Kipper

bis 20. Juli) im amerikanischen Eugene als Startläuferin der 4 x 100-Meter-Staffel nominiert worden.

Ursächlich war der Eindruck, den die Sprinterin am Samstag bei der Junioren-Gala in Mannheim über 100 Meter hinterlassen hatte. Auf der schnellen, regennassen Bahn des Michael-Hoffmann-Stadions wurde sie mit neuer Bestzeit von 11,70 Sekunden gestoppt, nachdem sie im Frühjahr bereits 11,94 gelaufen war. "Sina hat einen ausgezeichneten Start hingelegt" (Werle). Allerdings fand die neue Bestzeit, mit der sie auch die WM-Norm des DLV (11,75 sec) unterboten hätte, keine Anerkennung, da der Rückenwind mit 2,6 Meter pro Sekunde zu stark war. Allerdings erreichte Sina Mayer mit dieser Zeit unter 30 Startern das B-Finale, wo sie bei zulässigem Rückenwind (1,8) ihre Bestzeit auf 11,86 Meter schraubte.

Aufgrund dieser Leistung wurde sie vom Bundestrainer Seeger für die Sprintstaffel in Mannheim nominiert und erstmals durfte sich die zierliche Läuferin am Samstag das Trikot der Nationalmannschaft überstreifen.

Wettkampf abgesagt

Nicht mit den widrigen Bedingungen kam die Deutschen Juniorenmeisterin im Stabhochsprung, Anna Felzmann, zurecht, die mit einer Bestleistung von 4,30 Meter angereist war. Der Schützling von Trainer Andrei Tivontchik verzichte daraufhin auf einen Start.