Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:28 Uhr

Crosslauf
LAZ-Läufer trotzen Schnee, Matsch und Kälte

FOTO: KLaus KLein/Verein
Heltersberg. Zwei Titel und einen zweiten Platz sicherte der Nachwuchs bei den Pfalz-Crossmeisterschaften.

Weder vom Schneetreiben noch von Matsch und Kälte haben sich die drei Starter des LAZ Zweibrücken bei den Pfalz-Crossmeisterschaften abhalten lassen. Samuel Rauhut bei den Jungs (M15) sowie Hannah Schmitz und Paula Götze bei den Mädchen (W14) hatten jeweils 3000 Meter zu absolvieren, die es in sich hatten. Ausrichter TuS Heltersberg hatte eine anspruchvolle Strecke am Sportgelände abgesteckt, die mit unebenem Waldboden, matschiger Wiese und übersichtlichem Sportgelände, garniert mit einigen Höhenmetern, zuschauerfreundlichen „Cross pur“ bot, wie LAZ-Trainer Klaus Klein betonte. Vor dem Start noch etwas unsicher bezüglich der eigenen Leistungsfähigkeit hielt sich Rauhut an die Vorgabe Kleins, von Beginn an mit der Spitze des Feldes mitzulaufen, um am Ende zu schauen, was geht. Das zeigte er schon nach der Hälfte des Rennens, als er etwa zehn Meter Vorsprung zum Zweiten herausgelaufen hatte und diesen bis ins Ziel auf gut 50 Meter ausgebauen konnte. Souverän siegte er in 12:16-Minuten. Ihrem Trainingskameraden stand Hannah Schmitz in nichts nach. Die junge Läuferin aus Schopp wurde bei ihrem Sieg in 13:34-Minuten gestoppt und kam vor Paula Götze aus Wallhalben ins Ziel, die in starken 13:53-Minuten finishte. Fabian Morsch musste wegen einer Erkältung auf den Härtetest verzichten.

FOTO: KLaus KLein/Verein
Tolle Leistungen zeigten Samuel Rauhut (Nr. 943), Hannah Schmitz (Nr. 944) und Paula Götze (Nr. 940).
Tolle Leistungen zeigten Samuel Rauhut (Nr. 943), Hannah Schmitz (Nr. 944) und Paula Götze (Nr. 940). FOTO: KLaus KLein/Verein