| 00:00 Uhr

Landesmeisterschaft: Voltigierer balancieren auf dem Pferderücken

 Die Kleinsten der Voltigier-Nachwuchsgruppen eröffneten gestern die Landesmeisterschaft, wie hier die „Mini-Birkis“ vom Gestüt Birkhausen. Foto: Cordula von Waldow
Die Kleinsten der Voltigier-Nachwuchsgruppen eröffneten gestern die Landesmeisterschaft, wie hier die „Mini-Birkis“ vom Gestüt Birkhausen. Foto: Cordula von Waldow FOTO: Cordula von Waldow
Zweibrücken. Mit den Nachwuchswettbewerben begann am Freitagnachmittag im Zweibrücker Landgestüt das dreitägige Turnier rund um die offen ausgeschriebenen Landesmeisterschaften der Voltigierer. Veranstalter ist der noch junge Verein VRG Südwestpfalz um Trainerin und Organisatorin Sandra Schwebius mit ihrem Team. cvw



An diesem Samstag finden die ersten Wertungsprüfungen in den Titelkämpfen statt. Ab Mittag qualifizieren sich die M-, S- und Juniorgruppen in Pflicht und Kür für das Finale am Sonntag.

Spitzensport auf dem galoppierenden Pferd bieten bei idealen Voraussetzungen im Landgestüt auch die Einzelvoltigiererinnen in ihrer Qualifikation ab 20 Uhr. Die Endausscheidungen der Gruppen, Paare sowie der zehn Einzelathletinnen beginnen am Sonntag um die Mittagszeit mit dem Auftritt der Doppelvoltigierer. Ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen und zirkusreife Artistik setzen sich dann mit dem Einzel- und Gruppen-Kürprogramm fort.

Pferdefreunde von außerhalb der Szene dürften staunen, welche Akrobatik und welche Eleganz auf einem Pferderücken möglich sind. Gegen 17 Uhr können sich die Landesmeister 2014 in einer feierlichen Siegerehrung die Schärpe umlegen lassen. Um auch die ambitionierten Sportler der Klassen A und L zu motivieren, werden daneben unterschiedliche Cups in Einzel- und Mannschaft ausgetragen. > Seite 21: Weiterer Bericht