| 00:20 Uhr

Training angezogen
SG VBZ/SVI braucht wieder mehr Stabilität

Die SG VB Zweibrücken/SV Ixheim (in Gelb) braucht dringend Punkte im Kampf gegen den Abstieg.
Die SG VB Zweibrücken/SV Ixheim (in Gelb) braucht dringend Punkte im Kampf gegen den Abstieg. FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Landesliga West. (sf) „Wir müssen als erstes wieder stabiler stehen“, nennt das Vorstandsmitglied der VB Zweibrücken, Pascal Dahler, die vordringliche Aufgabe vor der Partie der SG VB Zweibrücken-SV Ixheim an diesem Sonntag, 15.15 Uhr, beim SV Rodenbach. Von Fritz Schäfer

Am vergangenen Wochenende kam die SG beim 0:8 gegen Meisenheim unter die Räder. „Das war schon heftig. Das müssen wir aus den Köpfen herausbekommen.“

Deshalb sei in der Woche viel geredet worden. Aber auch das Training habe Coach David Schwartz nochmal „angezogen“, sagt Dahler. „Die Spieler müssen merken, dass das nicht reicht. Dass alle mehr machen müssen.“ Dabei dürfe die Mannschaft aber nicht in Panik verfallen. In Rodenbach wäre ein Punkt ein Erfolg. „Wir dürfen aber auch keinen Druck machen.“

Zunächst soll lang Zeit die Null stehen. Gegen Meisenheim stand es bereits nach fünf Minuten 0:1 und nach zwölf 0:2. Wenn es gelinge, lange zu null zu spielen, könnte die SG mehr nach vorne riskieren. „Aber das wird nicht einfach. Rodenbach hat gute Leute im Sturm.“ In fünf Spielen hat Rodenbach 23 Tore geschossen. Mit elf Punkten rangiert das Team auf Rang sechs.



Die Zweibrücker Spielgemeinschaft muss am Sonntag weiter auf Sebastian Meil und Luca Genova verzichten. Auch Jannick Rinner wird eher nicht zum Einsatz kommen, erklärt Pascal Dahler.

Der zweite Zweibrücker Landesligavertreter, der TSC, ist am Wochenende spielfrei.