| 20:10 Uhr

Landesliga West
Fußball-Landesliga: VBZ-Ixheim arbeiten an Polster

 SG-Trainer David Schwartz will nach der guten Serie weiter nachlegen.
SG-Trainer David Schwartz will nach der guten Serie weiter nachlegen. FOTO: MArtin Wittenmeier
Landesliga West. „Der Sieg gegen Rodenbach (2:0) hat richtig gut getan“, gewährt der Trainer der SG VB Zweibrücken-SV Ixheim, David Schwartz, einen Blick in seine Gefühlslage. Der Erfolg gegen den Dritten habe gezeigt, dass seine Mannschaft vor keinem Gegner Angst haben müsse. Von Fritz Schäfer

Auch nicht vor den punktgleichen SF Bundenthal, bei denen die SG am Sonntag, 15 Uhr, gastiert. Die sechs Siege aus den jüngsten sieben Spielen haben das Selbstvertrauen gestärkt. „Es muss aber jedem klar sein, dass wir noch nachlegen müssen.“ Denn trotz Platz elf mit 28 Punkten sei man noch nicht in sicheren Gefilden. Denn die Konkurrenten im Kampf um den Klassenverbleib haben weniger Spiele. „Ich möchte am Ende nicht zuschauen müssen, wenn wir nichts mehr machen können und andere vorbeiziehen.“ Deshalb müsse sich die SG jetzt „ein Polster“ zulegen. In der Vorrunde gewann die VBZ-Ixheimer Kombination 2:0 gegen Bundenthal. „Ein Punkt wäre nicht verkehrt“, nennt Schwarz das Ziel. Damit würden beide punktgleich bleiben. Personell sieht es weiter nicht gut aus. „Aber das haben wir in den letzten Wochen auch hinbekommen“, beklagt sich Schwarz nicht. Wobei er dennoch auf die Rückkehr von angeschlagenen Spielern hofft. „Irgendwann geht den elf, zwölf Jungs, die immer durchspielen müssen, auch die Kraft aus.“

Bundenthals Trainer Stefan Nagy ist angesichts der jüngsten Ergebnisse der SG VBZ-Ixheim gewarnt. „Die sind in einer guten Form. Gegen Rodenbach gewinnt man nicht einfach mal 2:0.“ Allerdings hofft Nagy im Heimspiel auf den ersten Sieg in diesem Jahr. Der TSC Zweibrücken ist wieder spielfrei.