| 23:08 Uhr

Landesliga West
Landesliga: Die VBZ klettern weiter aus dem Keller

TSC Zweibrücken – VfR Baumholder 0:0 In der 80. Minute hatten die Anhänger des TSC den Torschrei schon auf den Lippen. Doch Jan-Patrick Buchheit drosch den Abpraller nach einem von Torhüter Julian Staudt abgewehrten Schuss von Dennis Gerlinger neben das Tor. Mit einem lauten „oh nee“ kommentierten die rund 240 Zuschauer das Auslassen der großen Chance. Zumal der TSC in der Partie auch wenige Möglichkeiten hatte. In der ausgeglichenen ersten Hälfte traf Jan Tüllner in der 40. Minute nur den Pfosten. Der Nachschuss landete dann am Außenpfosten. Doch auch Baumholder kam in der 28. Minute durch Danny Lutz zu einem Pfostentreffer. Ansonsten gab es in der von der Taktik geprägten Partie keine Torszenen. Von Fritz Schäfer

TSC Zweibrücken – VfR Baumholder 0:0 In der 80. Minute hatten die Anhänger des TSC den Torschrei schon auf den Lippen. Doch Jan-Patrick Buchheit drosch den Abpraller nach einem von Torhüter Julian Staudt abgewehrten Schuss von Dennis Gerlinger neben das Tor. Mit einem lauten „oh nee“ kommentierten die rund 240 Zuschauer das Auslassen der großen Chance. Zumal der TSC in der Partie auch wenige Möglichkeiten hatte. In der ausgeglichenen ersten Hälfte traf Jan Tüllner in der 40. Minute nur den Pfosten. Der Nachschuss landete dann am Außenpfosten. Doch auch Baumholder kam in der 28. Minute durch Danny Lutz zu einem Pfostentreffer. Ansonsten gab es in der von der Taktik geprägten Partie keine Torszenen.

Beide Mannschaften standen kompakt und legten das Hauptaugenmerk darauf, keine Fehler in der Abwehr zu machen. Solche leistete sich der TSC im Spielaufbau. So kamen die Gastgeber nur noch in der 86. Minute zu einem gefährlichen Angriff. Doch die Flanke von Sayfedine El-Khadem nach Steilpass von Sebastian Schmitt fand keinen Abnehmer in der Mitte. Der Rückzieher von Baumholders Torjäger Robin Sooß (57.) nach einem Freistoß war zu schwach, um Torhüter Merlin Schäfer zu überwinden.

SF Bundenthal – VB Zweibrücken 0:2 (0:1) Die VBZ agierten aus einer gut organisierten Defensive. So kamen die Bundenthaler trotz mehr Spielanteilen in der ersten Halbzeit zu keiner Chance. Aus der sicher stehenden Abwehr starteten die Gäste gelegentlich Konter. Einer der schnellen Angriffe führte zur Führung durch einen abgefälschten Schuss von Noah Semar (33.). Nach der Pause konnten sich die Angreifer der Hausherren gegen die Abwehr der Gäste das eine oder andere Mal durchsetzen.



Doch bei den Torschüssen hielt VBZ-Torhüter Joshua Prine mit guten Reaktionen die Führung fest. In der 64. Minute setzten die VBZ den entscheidenden Konter, den Luca Genova erfolgreich abschloss. Bundenthal hatte in der Folge noch die eine oder andere Möglichkeit. Doch auch die Gäste hatten bei  Kontern das 3:0 auf dem Fuß.