| 21:19 Uhr

Keine Mühe im Halbfinale
KSG-Kegler machen Pokalfinale klar

Grünstadt/Zweibrücken. Das Zweibrücker Team lässt beim Halbfinal-Turnier nichts anbrennen. In der Regionalliga muss die KSG bereits am Samstag in Gerolsheim wieder ran.

Die Regionalliga-Kegler der SG KSG/SG Zweibrücken haben sich am Wochenende in der dritten Runde des DCU-Landespokals Rheinhessen-Pfalz in Grünstadt souverän durchgesetzt und sind ins Finale eingezogen, das am 26. Mai ausgetragen wird. Gegner der Zweibrücker sind dann die Mannschaften der TuS Gerolsheim 2, die TSG Haßloch sowie der Post SV Ludwigshafen.

In Grünstadt kämpften die SG-Herren im Modus 4x100-Wurf gegen Gastgeber KV Grünstadt 2, den SKC Mundenheim sowie den TuS Gerolsheim 2 um einen der beiden ersten Plätze. Starter Jörg Dietz spielte stark auf, kam auf 513 Kegel und ebnete seinem Team somit den Weg in Richtung Finale. Thorsten Machura im zweiten Durchgang erzielte 477 Punkte. Carsten Dietz tat es seinem Teamkollegen fast gleich und kam auf 476 Punkte. Schlussspieler Volker Teucke, der nach langer Verletzungspause wieder im Pflichtspieleinsatz war, legte noch einmal 467 Zähler für die KSG nach. Beim Gesamtsieg mit insgesamt 1933 Punkten vor Gerolsheim (1885), Mundenheim (1821) und Grünstadt 2 (1806) leisteten sich die Zweibrücker Kegler zudem keinen einzigen Fehlwurf.

Bereits an diesem Samstag geht es für die KSG in der Regionalliga auswärts weiter. Dann bekommt es der Tabellenvierte am ersten Rückrundenspieltag erneut mit Pokalgegner TuS Gerolsheim 2, aktuell Achter in der Liga, zu tun. Das Hinspiel hatte die KSG zum Regionalliga-Auftakt deutlich mit 5240:5113 für sich entschieden. Die Partie in Gerolsheim beginnt um 13 Uhr.