| 22:21 Uhr

Kegel-Regionalliga
KSG-Kegler kassieren erste Saisonniederlage

Zweibrücken. Am fünften Spieltag hat es auch die Regionalliga-Kegler der SG KSG/SG Zweibrücken erwischt. In Haßloch mussten sie am Wochenende ihre erste Niederlage hinnehmen. Trotz einer ordentlichen Zweibrücker Vorstellung setzte sich die TSG am Ende deutlich mit 5573:5415 durch.

Am fünften Spieltag hat es auch die Regionalliga-Kegler der SG KSG/SG Zweibrücken erwischt. In Haßloch mussten sie am Wochenende ihre erste Niederlage hinnehmen. Trotz einer ordentlichen Zweibrücker Vorstellung setzte sich die TSG am Ende deutlich mit 5573:5415 durch.

Für die KSG gingen Hans-Jürgen Weber und Thorsten Machura als Starterpaar auf die Bahnen. Beide machten ihre Sache ordentlich. Machura erspielte 890 Punkte, Weber kam auf starke 913 Punkte. Somit betrug der Rückstand nach dem Auftakt nur magere 11 Kegel. Die Zweibrücker Mittelachse bestand wieder aus den Schlag-Brüdern Jannik und Pascal. Beide zeigten eine ansprechende Leistung, mussten aber gegen das starke Haßlocher Mittelpaar einige Hölzer abgeben. Jannik Schlag spielte 876 Kegel, Pascal 884 Kegel. Vor dem Schlusspaar lagen die KSG-Kegler damit 102 Punkte hinter den Hausherren. Dort spielten Volker Teucke und Jörg Dietz noch einmal groß auf. Teucke kam auf gute 901 Kegel und Dietz „zauberte“ sogar 951 Kegel auf die Bahn. Bei den Zweibrückern zeigte man sich daher trotz der Niederlage zufrieden mit dem Auftritt.

Durch den Punktverlust fällt die SG KSG/SG Zweibrücken auf den vierten Tabellenplatz zurück. Spitzenreiter sind die KF Sembach vor Haßloch und Pirmasens. Diese drei Teams haben genau wie Zweibrücken jeweils 8:2-Punkte auf dem Konto. Für die KSG geht es am Samstag mit einem Heimspiel weiter. Auf den Bahnen im „Roten Ochsen“ empfängt man um 14.30 Uhr den 1. SKC Mundenheim.