| 00:00 Uhr

Kleinsteinhausen greift nach letztem Strohhalm

B-Klasse West. Der FC Kleinsteinhausen kann noch die Klasse halten. Doch dazu muss die Elf von Trainer Martin Pfeifer am Sonntag, 15 Uhr, gegen Höheinöd und am letzten Spieltag in Stambach gewinnen. Sid-Mitarbeiter Andreas Frank

Dazu dürften Höheinöd und Höhfröschen keinen Punkt mehr holen, und in der B-Klasse dürften nur zwei Mannschaften absteigen.

Ganz so viele Rechenspiele muss Stambachs Trainer Bernd Sefrin nicht anstellen, nachdem die drei dahinter platzierten Teams in den letzten Wochen auch nicht punkteten. "Ein Punkt gegen Althornbach könnte schon reichen", erklärt Sefrin. Doch er weiß um die Schwere der Aufgabe. "Die Althornbacher werden uns nichts schenken." Deshalb müsse seine Mannschaft schon alles geben.

An der Tabellenspitze bleibt es beim Zweikampf zwischen Petersberg und Weselberg. Beide haben lösbare Aufgaben. Wobei es für Weselberg gegen Höhmühlbach schwerer wird. Petersberg empfängt Wiesbach.

C-Klasse West: In der C-Klasse sind die Entscheidungen gefallen. Oberauerbach ist Meister und steigt in die B-Klasse auf. Battweiler-Reifenberg II hat Platz zwei sicher und nimmt an der Aufstiegsrunde der Tabellenzweiten zur B-Klasse teil.

B-Klasse KUS/KL Süd: Die SG Bechhofen-Lambsborn kann am Sonntag, 13 Uhr, beim SV Rodenbach II verlorenen Boden wieder gutmachen, um den vierten Platz zu sichern. Durch die 4:6-Heimniederlage gegen den Konkurrenten Queidersbach ist Platz drei kaum noch möglich.