| 00:00 Uhr

Kiehm und Bischof sind Landesmeister im Sechskampf

Koblenz/Zweibrücken. Bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Mehrkampf haben sich sechs Turner der VT Zweibrücken für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Im Jahn-Sechskampf (Gerätturnen/Leichtathletik/Schwimmen) starteten Amelie Kiehm, Laura Conrad und Hellen Vedder. red

Sie teilten sich das Podest mit einer Gold-, Silber- und Bronzemedaille und sind damit alle drei bei den Jugendmeisterschaften dabei.

Im Deutschen-Sechskampf (Gerätturnen/Leichtathletik ) traten Erik Bischof, Joshua Hugo und Daniel Geist an. Die geforderten Qualifikationspunkte von 54,5 erreichten Bischof (63,40), der damit siegte, und Hugo (57,55) problemlos. Beide hatten bei den Meisterschaften des Saarländischen Turnerbundes die Quali bereits erreicht. "In der Leichtathletik müssen wir uns noch verbessern", erklärt Trainer Andreas Bischof. Für die Jungen, die gegen den älteren Jahrgang starten müssen, sei die Vier-Kilo-Kugel, der Absprung vom Brett (statt Zone) sowie der Sprint über die 100 Meter noch ungewohnt.

Daniel Geist verlor zu viele Zähler in der Leichtathletik und scheiterte mit 0,87 Punkten an der Quali. Im Jahrgang 1997/1998 erkämpfte sich Anatoli Kasanski den Startplatz bei der DM mit 60,72 Punkten. "Wir freuen uns, dass wir mit drei Mädchen und Jungs an den Meisterschaften teilnehmen können", sagt Trainerin Sonja Rayer.